90min
Bayern München

Alexander Nübel im Sommer zur AS Monaco? "Situation ist unbefriedigend"

Jan Kupitz
Mar 4, 2021, 8:33 AM GMT+1
Alexander Nübel könnte den FC Bayern verlassen
Alexander Nübel könnte den FC Bayern verlassen | Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Alexander Nübel kommt beim FC Bayern München nicht zum Zug. Nach seinem Wechsel vom FC Schalke durfte der junge Keeper in erst zwei Pflichtspielen für den Rekordmeister auflaufen, muss sich ansonsten naturgemäß hinter dem unangefochtenen Manuel Neuer anstellen. Im Sommer könnte Nübel (vorerst) das Weite suchen.

In der ersten Pokalrunde gegen den 1. FC Düren sowie im letzten (unbedeutenden) Spiel der Champions-League-Gruppenphase durfte Nübel bislang das Tor des FC Bayern München hüten. Sollte sich Manuel Neuer im Verlauf der restlichen Saison nicht mehr verletzen, dürften für den 24-Jährigen keine weiteren Einsätze mehr dazu kommen - das hatte sich die Nübel-Partei eigentlich anders vorgestellt.

Nübel-Berater unzufrieden

Sein Berater Stefan Backs liebäugelt im Gespräch mit dem kicker daher mit einem (vorläufigen) Abflug im Sommer: "Diese Situation ist unbefriedigend. Man muss im Sommer über eine Ausleihe nachdenken, wenn Alex nicht mehr zum Spielen kommt." Es heißt, dass die Bayern-Verantwortlichen allerdings noch nicht entschieden haben, ob sie den Keeper nach der Saison tatsächlich ziehen lassen - oder ob sie ihm die gewünschten Spielminuten an der Säbener Straße gewährleisten.

Das Problem: Sollte Nübel leihweise abgegeben werden, müsste sich der Rekordmeister eine neue Nummer zwei suchen. Laut kicker denkt Ron-Thorben Hoffmann, die aktuelle Nummer drei, an einen Vereinswechsel, um seine Karriere anderweitig vorantreiben zu können; Christian Früchtl, der im Sommer vom 1. FC Nürnberg zurückkehrt und dort das Nachsehen gegenüber Christian Mathenia hatte, gilt als noch nicht gut genug, um den Posten hinter Neuer zu besetzen.

Darüber hinaus stellt sich die Frage, welchem Verein Nübel sich anschließen könnte. Der kicker nennt in diesem Zug die AS Monaco - das Team von Niko Kovac hat mit Benjamin Lecomte einen guten, aber sicherlich keinen überragenden Keeper in seinen Reihen. Aus Frankreich heißt es, dass die Monegassen, die 2021/22 mit dem europäischen Wettbewerb locken können, den Ex-Schalker ins Visier genommen haben.

Wie geht es bei Richards weiter?

Neben Nübel könnte auch Chris Richards im Sommer erneut ausgeliehen werden. Der junge Verteidiger war im Winter auf Leihbasis zur TSG Hoffenheim gewechselt, weiß dort mit guten Auftritten zu gefallen. Dem kicker verrät er, dass er sich einen Verbleib im Kraichgau theoretisch vorstellen kann: "Wenn es für mich die beste Option ist, mich weiterzuentwickeln. Aber das wird sich sicher erst im Sommer entscheiden. Dann werden wir sehen, was der nächste Schritt für mich ist und was der FC Bayern für das Beste für mich hält."

Momentan geht der US-Boy noch davon aus, "dass ich im Sommer zurückgehe, um ihnen zu zeigen, was ich gelernt habe. Ich bin in Kontakt mit Trainer Hansi Flick, sie sind zufrieden mit meiner Entwicklung."

facebooktwitterreddit