90min
David Alaba

Alaba-Poker geht in die nächste Runde: Keine Einigung mit Barça!

Simon Zimmermann
Mar 11, 2021, 10:58 AM GMT+1
Welches Trikot David Alaba ab Sommer trägt, bleibt offen
Welches Trikot David Alaba ab Sommer trägt, bleibt offen / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Wohin zieht es David Alaba? Die Frage, welches Trikot der aktuelle Bayern-Abwehrchef ab der kommenden Saison trägt, ist viel diskutiert. Eine Entscheidung ist trotz jüngster Meldungen aus Spanien offenbar längst noch nicht gefallen.

Die Mundo Deportivo hatte berichtet, dass sich der Österreicher mündlich bereits mit dem FC Barcelona auf einen Wechsel verständigt habe. Demnach sei der neu gewählte Präsident Joan Laporta schon vor seinem Wahlsieg auf die Alaba-Berater zugegangen und hatte sich eine mündliche Zusage abgeholt.

Laut Sky sind diese Informationen allerdings falsch. Es gebe noch keine mündliche Einigung mit einem der zahlreichen Interessenten. Bekräftigt wird das von Alabas Berater Pini Zahavi höchst selbst. "Das ist nicht wahr", kommentierte er gegenüber Spox den Bericht der Mundo Deportivo.

Der zähe Poker um den 28-Jährigen geht also weiter. Neben Barça dürfte allen voran Real Madrid noch dick im Rennen sein. Den Topklubs aus der Premier League und auch PSG werden dagegen nur Außenseiterchancen eingeräumt. Knackpunkt beim Wechsel des ablösefreien Allrounders ist und bleibt das Gehalt. Insbesondere die spanischen Groß-Klubs sind durch die Corona-Krise finanziell angeschlagener denn je.

Eine Rolle könnte auch Alabas zukünftige Position spielen. Der Österreicher sieht sich am liebsten im zentralen Mittelfeld. Ob man das in Madrid und Barcelona auch so sieht, ist unklar.

facebooktwitterreddit