90min
Bayern München

Wechsel perfekt: Adrian Fein zieht es vom FC Bayern nach Fürth

Simon Zimmermann
Adrian Fein zieht weiter nach Fürth
Adrian Fein zieht weiter nach Fürth / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Wechsel von Adrian Fein zu Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth ist perfekt. Der 22-jährige Mittelfeldspieler wird vom FC Bayern erneut ausgeliehen.


Nach seinen Leihen zu Jahn Regensburg, dem HSV und PSV Eindhoven hatte Fein eigentlich auf einen festen Abschied vom Rekordmeister gehofft. Am Ende wurde es allerdings erneut eine Leihe. Immerhin kann Fein in der Bundesliga bleiben. In der kommenden Saison läuft das FCB-Eigengewächs für das Kleeblatt auf. Sein Vertrag in München ist noch bis 2023 gültig.

"Adrian hat bei PSV Eindhoven, beim Hamburger SV und in Regensburg seine Qualitäten gezeigt und sich sehr gut entwickelt. Dass er jetzt für die SpVgg Greuther Fürth in der Bundesliga spielen kann, freut uns sehr und bestätigt auch den Weg, den wir gemeinsam mit Adrian gehen", kommentiert Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

Fein will Chance bei Fürth ergreifen

Fein, der beim Aufsteiger die Rückennummer sechs erhält, erklärt: "Für mich war klar, dass ich nach Fürth kommen möchte, und ich freue mich, dass das noch vor dem Trainingslager funktioniert hat. Es ist jetzt wichtig, dass ich die Chance habe, regelmäßig zu spielen, und diese Chance möchte ich hier ergreifen. Ich habe viel Positives von der Mannschaft und dem Verein gehört und freue mich jetzt darauf, alle kennenzulernen und dann gemeinsam in die Bundesliga-Saison zu starten."

facebooktwitterreddit