90min
AC Mailand

Milan bestätigt Mirante-Transfer - Maignan erst 2022 wieder zurück

Jan Kupitz
Antonio Mirante wechselt zu Milan
Antonio Mirante wechselt zu Milan / Michael Regan/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die AC Mailand hat auf den Ausfall von Mike Maignan reagiert und wie erwartet den vereinslosen Antonio Mirante verpflichtet.


Zuerst die gute Nachricht: Mike Maignan hat die Operation an seinem Handgelenk gut überstanden.

Die schlechte Nachricht: Der Franzose wird laut Vereinsangaben zehn Wochen ausfallen und somit erst 2022 wieder in den Spielbetrieb zurückkehren können.

Ein herber Rückschlag für die Rossoneri, die sich zum Saisonstart voll und ganz auf ihre Nummer eins verlassen konnten und mit dem 26-Jährigen einen sicheren Rückhalt in ihrem Team wussten.

Mirante kommt - und kann sogar in der Champions League spielen

Als Reaktion auf den längerfristigen Ausfall hat Milan am Mittwochabend die Verpflichtung des 38-jährigen Antonio Mirante bekannt gegeben. Der Routinier kann auf die Erfahrung von 368 Serie-A-Spielen zurückblicken und wird mit Ciprian Tatarusanu um den freigewordenen Posten im Tor konkurrieren. Er erhält einen Vertrag bis Saisonende.

Laut italienischen Medien können die Mailänder Mirante sogar nachträglich für die UEFA Champions League nominieren, so dass er auch in der Gruppenphase der Königsklasse spielberechtigt ist.

facebooktwitterreddit