90min
AC Mailand

Bei PSG nur zweite Garde - holt Milan Abdou Diallo?

Malte Henkevoß
Abdou Diallo bei einem seiner wenigen Einsätze für PSG.
Abdou Diallo bei einem seiner wenigen Einsätze für PSG. / John Berry/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei PSG hat Abdou Diallo ein wenig sein Standing verloren. Am Anfang der Saison kam der Ex-Dortmunder und Mainzer noch recht regelmäßig in der Ligue A zum Einsatz, aktuell ist er jedoch zumeist zweite Wahl. Könnte ein Wechsel anstehen? Einen Interessenten gibt es wohl aus der Serie A.


Laut dem italienischen Transferexperten Gianluigi di Marzio (via transfermarkt) beschäftigt sich die AC Milan mit dem Linksverteidiger. Die Rossoneri haben Diallo, der 2019 für 32 Millionen Euro vom BVB zu PSG wechselte, schon eine Weile auf dem Zettel, hat nun aber erstmals Kontakt zum französischen Hauptstadtklub aufgenommen.

PSG ist durchaus offen, den senegalesischen Nationalspieler abzugeben, hat momentan aber aus Mailänder Sicht eine zu hohe Ablösevorstellung. Diallo zählt laut transfermarkt.de zu den 15 teuersten Linksverteidigern nach aktuell veranschlagten Marktwerten. Sein Marktwert wird auf 25 Millionen Euro geschätzt.

Milan hat die Suche aufgenommen, um den dänischen Routinie Simon Kjær zu ersetzen. Der 32-jährige Ex-Wolfsburger hatte sich eine schwere Knieverletzung zugezogen und wird wohl noch ein halbes Jahr ausfallen. Diallo könnte diese Lücke füllen.

Dabei geht es für Milan im Stadtduell an der Spitze der Serie A gegen Inter auch um die große Chance, Boden gutzumachen und in den Titelkampf einzugreifen. Aktuell stehen Zlatan & Co. nach der Hinrunde vier Punkte hinter den Nerazzuri.

facebooktwitterreddit