90min
SV Darmstadt 98

Absage an Hannover 96: Darmstadt will Torjäger Dursun im Winter nicht abgeben!

Jan 7, 2021, 7:52 PM GMT+1
Serdar Dursun bleibt bis Saisonende in Darmstadt
Serdar Dursun bleibt bis Saisonende in Darmstadt | TF-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Entscheidung ist klar: Serdar Dursun bleibt bis Saisonende beim SV Darmstadt 98. Ein Wechsel des 29-jährigen Torjägers in diesem Winter ist vom Tisch! Vor allem Hannover 96 zeigte bis zuletzt großes Interesse.

Die Fronten sind geklärt - zumindest, wenn es nach den Lilien geht. Der Zweitligist will Torjäger Serdar Dursun in diesem Winter nicht abgeben. Am 29-jährigen Deutsch-Türken sind einige Klubs interessiert. Allen voran Hannover 96 hätte den Stürmer gerne in den eigenen Reihen. Sogar ein Tauschgeschäft mit 96-Stürmer Marvin Duksch stand zuletzt im Raum.

Hannover hätte Ducksch gerne gegen Dursun getauscht
Hannover hätte Ducksch gerne gegen Dursun getauscht | Cathrin Mueller/Getty Images

Darmstadt will Dursun im Winter nicht verkaufen

Doch daraus wird vorerst nichts. "Wir haben kein Interesse an einem Verkauf von Serdar Dursun. Wir haben eine sportliche Entscheidung getroffen, dass wir ihn nicht abgeben werden. Wir haben unseren eigenen Plan, warten nicht auf irgendwelche Angebote", stellte SVD-Präsident Rüdiger Fritsch gegenüber der Bild klar.

Bereits am Mittwoch hatte der Sportliche Leiter, Carsten Wehlmann, dem kicker erklärt, dass man "kein Interesse" habe, Dursun abzugeben. "Ich gehe nicht davon aus, dass Serdar uns im Winter verlässt", so Wehlmann.

Dursun darf im Sommer ablösefrei wechseln

Dass dies im kommenden Sommer passiert, scheint aktuell sehr wahrscheinlich. Dursun trägt seit seinem Wechsel 2018 von Greuther Fürth das Trikot der Lilien und hat sich mit seiner guten Torquote begehrt gemacht. Zehn Treffer und fünf Torvorlagen gelangen ihm in der laufenden Spielzeit. Der Vertrag des Angreifers läuft im Sommer aus - dann hofft Dursun, im Kader der türkischen Nationalmannschaft bei der EM zu stehen. Und auf einen Wechsel in die Bundesliga.

facebooktwitterreddit