Die Bundesliga-Partie zwischen dem SV Werder Bremen und ​Bayer Leverkusen findet nicht statt. Der Bremer Bürgermeister bestätigte auf einer Pressekonferenz am Freitag, dass der Innensenator das Spiel abgesagt hat.


Stattfinden sollte die Partie am Montagabend. Der Bremer Innensenator hat der Veranstaltung allerdings einen Riegel vorgeschoben, da Menschenaufläufe vor dem Stadion zu erwarten sind. 


Bremen geht Risiko einer Menschenversammlung nicht ein


"Es ist zu erwarten, dass sich 2000 bis 3000 Menschen vor dem Stadion einfinden. Deshalb hat der Innensenator gesagt, dass das Spiel nicht stattfinden kann", bestätigte der Bremer Bürgermeister Andreas Bovenschulte auf einer Pressekonferenz des Senats. "Die Ausbreitung des Virus muss verlangsamt werden, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Deshalb muss jetzt alles konsequent getan werden", führte Bovenschulte aus.

FBL-GER-BUNDESLIGA-BREMEN-LEIPZIG

Dass der Bundesliga-Spieltag überhaupt noch ausgetragen wird, ist eine Farce. Nach der Absage des Spiels zwischen Bremen und Leverkusen und der ​ebenfalls drohenden Absage für Fortuna Düsseldorf gegen den SC Paderborn, muss die DFL nun eigentlich reagieren und den Stopp des Spielbetriebs per sofort durchsetzen!