​Ajax Amsterdam ist am heutigen Donnerstagabend in der Europa-League-Zwischenrunde gegen den FC Getafe gefordert. Für ​die Verantwortlichen des ​FC Bayern ergibt sich damit die Chance, Sergino Dest auf internationaler Bühne zu beobachten. Der 19-jährige Rechtsverteidiger steht beim deutschen Rekordmeister angeblich weit oben auf dem Zettel.


Die Rechtsverteidiger-Position zählt beim FC Bayern zu den größten Baustellen im Kader. Nachdem Joshua Kimmich von der rechten Abwehrseite ins defensive Mittelfeld beordert wurde, gibt Benjamin Pavard, der eigentlich im Abwehrzentrum zu Hause ist, den Rechtsverteidiger. Auf der Außenbahn wusste der Weltmeister bislang zwar durchaus zu überzeugen, die Ideallösung stellt der Franzose allerdings nicht dar.


Alvaro Odriozola, der für die Rückrunde von ​Real Madrid ausgeliehen ist, darf zudem wohl getrost als Lückenfüller gesehen werden. Im Sommer wollen die Bayern eine Dauerlösung verpflichten. Als Favorit hat sich in den letzten Wochen Dest herauskristallisiert. Der 19-Jährige zählt bei Ajax Amsterdam zu den neuen Shootingstars und ist auf der rechten Abwehrseite gesetzt.

Dutch Eredivisie"Ajax Amsterdam v RKC Waalwijk"

Trägt seit Sommer 2012 das Ajax-Trikot: Sergino Dest



Im Rennen um den pfeilschnellen Rechtsfuß werden dem FC Bayern sehr gute Chancen eingeräumt. Dest selbst soll einem Wechsel in die ​Bundesliga offen gegenüberstehen. Das letzte große Hindernis scheint die Ablösesumme zu sein. Laut Informationen von tz-Reporter Manuel Bonke fordert Ajax Amsterdam für den US-amerikanischen Nationalspieler mindestens 30 Millionen Euro. 


Der aktuelle Marktwert des Verteidigers, der vertraglich noch bis 2022 gebunden ist, wird von transfermarkt.de derzeit auf zwölf Millionen Euro beziffert. In der laufenden Saison war Dest in 30 Pflichtspielen an acht Treffern (zwei Tore/sechs Vorlagen) direkt beteiligt.


Flick-Zukunft entscheidet sich in den nächsten Wochen


Ob Dest im Falle eines Wechsels zum FC Bayern in der kommenden Saison von ​Hans-Dieter Flick trainiert wird, entscheidet sich laut Bild-Angaben in den nächsten Wochen. Demnach stehen dabei vor allem die K.o.-Spiele im DFB-Pokal (​FC Schalke 04) sowie in der Champions League (​FC Chelsea/Achtelfinale plus Viertelfinale, sofern Bayern weiterkommt) im Fokus. Schafft es Flick mit seiner Mannschaft, diese Spiele erfolgreich zu gestalten, steht einem Engagement über den Sommer hinaus wohl nichts im Wege.


Folge 90min auch in den sozialen Netzwerken:

Instagram @90min _de

Facebook @90minGerman

Twitter @90min_DE