Der ​Ausschluss aus der Champions League wird für ​Manchester City weitreichende Folgen haben. Die internationalen Top-Klubs bereiten erste Angebot für die Stars der Sky Blues vor. Raheem Sterling will seinem Klub die Treue halten.


Aufgrund von Verstößen gegen das Financial Fairplay droht dem erfolgsverwöhnten Verein aus England eine zweijährige Sperre für die Champions League - sofern auch die höheren Instanzen dem Urteil der UEFA zustimmen.


Die Folgen wären bei einem Ausschluss enorm. Einige Stars könnten den Verein aufgrund des fehlenden Wettbewerbs verlassen. Die Leistungsträger sollten im Hinblick auf ihre Entwicklung und den Marktwert in jedem Jahr in der Königsklasse vertreten sein. Den anderen Top-Teams ist dieser Zustand nicht entgangen.


Manchester City: Sterling ohne Wechselgedanken


Laut der englischen Sun bereitet ​Real Madrid aus diesem Grund ein Angebot für Citys Flügelstürmer Raheem Sterling vor. Der 25-Jährige könnte bei einem Wechsel weiter auf Top-Niveau ​spielen; die Citizens hätten finanzielle Engpässe abgedeckt. Denn durch die ausbleibenden Gelder der Champions League fehlen den Skyblues wichtige Mittel. Unter anderem das rekordverdächtige Gehalt von Sterling wäre in Gefahr.


Doch der langjährige Star will das sinkende Schiff nicht verlassen. Laut der Dailymail ist er der erste City-Spieler, der dem Verein offiziell seine Treue schwört. Selbst trotz der harten Strafe kann Manchester weiter mit ihm rechnen. Sein Vertrag endet Stand jetzt im Sommer 2023 - zum selben Zeitpunkt wie die angekündigten Sanktionen.

Raheem Sterling

Will auch in den nächsten Jahren zu seinem Klub stehen: Raheem Sterling



Sterling will ein Zeichen an seine Mitspieler senden. Die schweren Zeiten könne man gemeinsam durchstehen und danach neu beginnen. Citys Vereinsführung wird die Ansage des Top-Stars zu schätzen wissen. Doch jeden Leistungsträger wird der Klub nicht halten können. Das erste positive Zeichen aus der Mannschaft ist dennoch ein wichtiger Schritt.