Beim FC Bayern stehen einige offene Personalfragen aus. Das betrifft sowohl Transferaktivitäten, als auch diverse auslaufende Verträge. Der Rekordmeister will laut der tz seine Priorität darauf verlegen, seine Schäfchen beisammen zu halten.


Der Kader des FC Bayern könnte sich im Sommer, respektive in den kommenden Transferperioden, grundlegend ändern. Während die Zukunft der Leihspieler (Coutinho, Perisic, Odriozola) ungeklärt ist, gibt es einige Baustellen, gerade im Offensivbereich. Dort soll sich der Rekordmeister bereits auf Kai Havertz und Leroy Sane festgelegt haben. Zuvor wollen sich die Verantwortlichen an der Säbener Straße allerdings um ausstehende Vertragsverlängerungen kümmern.


Sechs Verträge beim FC Bayern laufen aus


Das berichtet Manuel Bonke von der tz. Die Verträge von sechs verdienten Profis laufen 2021 aus: Manuel Neuer, Thomas Müller, Thiago, Jerome Boateng, David Alaba und Javi Martinez. Es soll oberste Priorität beim FC Bayern haben, diese Personalien so bald wie möglich zu klären. Erst dann wolle sich der Rekordmeister mit Transferfragen auseinandersetzen. 

Definitiv verlängern sollen ​Manuel Neuer und David Alaba. Das altgediente Duo ​ließ die eigene Zukunft zuletzt zwar offen, sollte sich bei passenden Konditionen allerdings für einen Verbleib in München entscheiden. Strittig ist die Personalie ​Thomas Müller. Unter Niko Kovac wurde der Weltmeister von 2014 ins zweite Glied gedrängt, ​blüht nun unter Hansi Flick aber wieder auf. Sollten die Bayern längerfristig mit Flick planen, dürfte auch Müller seine Zukunft beim FC Bayern sehen. 


Bei ​Thiago, Javi Martinez und ​Jerome Boateng deuten die Zeichen wohl eher auf Abschied. Gerade Martinez und Boateng haben beim Rekordmeister keine klare Perspektive mehr und könnten den Verein im Sommer verlassen. Thiago ist eigentlich ein wichtiger Teil der Mannschaft, spielt jedoch eine insgesamt schwache Saison. Bei ihm scheint es derzeit offen zu sein, in welche Richtung das Pendel ausschlägt.

Jerome Boateng,Javi Martinez


"Wir haben neben Müller mehrere Verträge, die in 1,5 Jahren auslaufen: Neuer, Martínez, Boateng, Thiago, Alaba. Wir werden jetzt mit allen Gespräche führen, uns anhören, was sie in der Zukunft machen wollen. Dann werden wir Entscheidungen zu fällen haben", wird Karl-Heinz Rummenigge von Bild-Reporter Philipp Kessler dazu zitiert.


Zu erwarten ist, dass zeitnah für Klarheit an der Säbener Straße gesorgt wird. Das betrifft vor allem die Trainer-, als aber auch die offenen Personalfragen. Da die Bayern im Sommertransferfenster vermutlich investieren wollen - erneut: Havertz und Sane sind die erklärten Ziele -, braucht es frühzeitig Planungssicherheit bezüglich des Kaders. Vor Hasan Salihamidzic, Karl-Heinz Rummenigge und Co. liegt viel Arbeit.


Du willst auch in den sozialen Netzwerken mit 90min am Ball bleiben? Dann schau doch mal auf unserem Instagram-Account vorbei.