Was für eine Machtdemonstration des ​FC Bayern! Am Samstagabend setzte sich der Rekordmeister gegen die formstarken ​Schalker ohne jegliche Probleme souverän durch.


Tore: 1:0 - Robert Lewandowski 6. Minute, 2:0 - Thomas Müller 45. Minute, 3:0 - Leon Goretzka 50. Minute, 4:0 - Thiago 58. Minute, 5:0 - Serge Gnabry 89. Minute


​Bayern München benötigte lediglich sechs Minuten, um den ersten Treffer des Tages zu erzielen. Eine Flanke von Thomas Müller erreichte im Strafraum den Fuß von Ivan Perisic, der die Kugel nur noch an Robert Lewandowski zurücklegen musste, um für die Führung zu sorgen. 


Die Münchner blieben unglaublich dominant und ließen eine Torchance auf die andere folgen. Schalke gelang lediglich in der zehnten Minute ein Lattentreffer durch Rabbi Matondo, während der FC Bayern in den ersten 45 Minuten noch drei weitere Male den Ball ins gegnerische Tornetz beförderte. Zwei Mal wurde das Tor aber zugleich aufgrund einer Abseitssituation zurückgepfiffen, erst in der Nachspielzeit der Halbzeit erhöhte dann Müller den Spielstand auf ein 2:0.

FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN MUNICH-SCHALKE

Thomas Müller ist das Aushängeschild des FC Bayern unter Hansi Flick


Schalke verübte überraschend wenig Fouls und konnte auch keine Konterangriffe durchsetzen. Das 3:0 von Ex-Spieler Leon Goretzka war deshalb vorprogrammiert, acht Minuten später folgte bereits durch Thiago das 4:0. Die Gäste aus Gelsenkirchen wirkten in der zweiten Halbzeit sogar noch harmloser als in der ersten Spielhälfte. Serge Gnabry vollendete die Blamage kurz vor Spielende mit dem 5:0-Endstand. 


Für viele Fans der Königsblauen war dies in Anbetracht der guten Leistung aus der Vorwoche gegen Gladbach eine unangenehme Überraschung. Schalke probierte es scheinbar nicht einmal, sich zur Wehr zu setzen. Für den FC Bayern bedeutet derweil dieser Sieg wichtige drei Punkte im Meisterschaftsrennen, der Abstand auf Tabellenführer RB Leipzig beträgt nur noch einen Punkt.