​Bis Mitte Januar hat U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz Zeit, um den deutschen Kader für die olympischen Sommerspiele in Tokio zu bestimmen. Die Auswahl der U23-Akteure scheint bereits zu stehen, doch die Nominierung der älteren Profis ist noch nicht offiziell. Laut neuesten Informationen kann sich der ehemalige ​Bundesliga-Profi Sandro Wagner berechtigte Hoffnungen machen.


Ab dem 23. Juli kämpfen die qualifizierten Fußballnationen in Tokio um den Gewinn der olympischen Sommerspiele. Mit dabei ist ebenfalls die deutsche Nationalmannschaft, die sich gegen 15 andere Mannschaften durchsetzen will. Geleitet wird die überwiegend junge Truppe von U21-Übungsleiter Stefan Kuntz, der seinen Kader bald präsentieren muss.


Zum großen Teil muss das Team aus Akteure bestehen, die nach dem 1. Januar 1997 geboren wurden. Dabei vertraut der 57-Jährige vor allem auf Spieler, mit denen er in der Vergangenheit bereits zusammengearbeitet hat. Dazu darf er drei Profi unabhängig von Alter oder Erfahrung nominieren. Wer diese Stars letztendlich sein werden, könnte sich erst in einigen Monaten final entscheiden.


Trio im Rennen, Wagners Wiedergutmachung?


Drei Namen tauchten in den vergangenen Tagen bereits auf. ​Die Kandidaten um Maximilian Eggestein, Davie Selke und Maximilian Arnold dürften sich gute Chancen auf eine Berufung ausrechnen. ​Darüber hinaus kann Kuntz aber weitere Spieler auf die Liste der Nationalen-Anti-Doping-Agentur aufführen, eine endgültige Auswahl muss der Trainer erst kurz vor Turnierstart treffen.

FILES-FBL-GER-WC-2018-WAGNER

Bis jetzt sammelte Sandro Wagner acht Einsätze für die Nationalmannschaft



Laut Bild kann sich auch Sandro Wagner berechtigte Hoffnungen machen. Der Stürmer spielt seit dem vergangenen Winter in der chinesischen Super League, war mit zwölf Toren in der vergangenen Saison der erfolgreichster Torjäger bei Tianjin Teda. Für Wagner könnte es die Rückkehr zur Nationalmannschaft werden, aus der er von Joachim Löw kurz vor der Weltmeisterschaft 2018 gestrichen wurde.


Mit 32 Jahren könnte sich Wagner dementsprechend noch einmal einen großen Wunsch erfüllen. National feierte der ehemalige Angreifer von ​Bayern München und ​Hoffenheim einige Erfolge. International könnte sich nach seinem Confederations-Cup-Gewinn und dem Titel bei der U21-Europameisterschaft 2009 ein Kreis schließen. Sollte Wagner gute Leistungen zeigen, ist er für Kuntz sicherlich eine denkbare Option.