DFB-Team: Matthias Ginter zum Nationalspieler des Jahres 2019 gewählt

Simon Zimmermann
facebooktwitterreddit

Doppelschlag für Matthias Ginter. Der ​Gladbacher Abwehrchef erhielt nach der Auszeichnung für das ​Nationalmannschaftstor des Jahres Jahres auch den Titel 'Nationalspieler des Jahres 2019'. In einer Fan-Abstimmung gewann er mit 37 Prozent der Stimmen vor dem Bayern-Duo Serge Gnabry (28,3 %) und Joshua Kimmich (8,4%).

Es scheint, als sei Matthias Ginter auch im DFB-Team endgültig angekommen. Spätestens mit den Ausbootungen von Jerome Boateng und Mats Hummels ist in der Nationalmannschaft in der Defensive eine neue Hierarchie entstanden. Ginter gilt unter Bundestrainer Joachim Löw derzeit als gesetzt. 

Von den Fans wird der 29-fache Nationalspieler entsprechend wertgeschätzt. Bei einem Online-Voting des DFB wählten die Anhänger Ginter zum Nationalspieler des Jahres. "Damit habe ich niemals gerechnet. Viele andere Spieler haben vergangenes Jahr sehr gut gespielt in der Nationalmannschaft, zum Beispiel Serge Gnabry, Toni Kroos oder Joshua Kimmich", gibt sich der 25-Jährige bescheiden. 

"Es freut mich aber natürlich riesig, dass so viele Zuschauer und Fans für mich abgestimmt haben, das ist eine riesengroße Ehre für mich", so Ginter weiter. 

Der Foheln-Verteidiger hat beste Chancen - sollte er auch bei der Borussia seine Leistungen aus der Hinrunde bestätigen - als Stamm-Innenverteidiger zur anstehenden EM zu fahren. Selbst dann, wenn Niklas Süle rechtzeitig fit werden sollte.

facebooktwitterreddit