Der ​BVB steht offenbar kurz vor der Verpflichtung von Erling Haaland. Wie die RuhrNachrichten und das Lokalradio 91.2 übereinstimmend berichten, ist der Norweger am Mittwochabend in einer Chartermaschine am Dortmunder Flughafen gelandet und wurde von einer BVB-Delegation abgeholt.


Jetzt könnte demnach alles ganz schnell gehen! Der BVB ist bekanntlich auf der Suche nach einem weiteren Stürmer im Winter, Erling Haaland würde ins Profil der Borussia passen. Knackpunkt für den Norweger könnte die Champions League sein: Während RB Salzburg am Dienstag die Segel in der Königsklasse streichen musste, qualifizierte sich der BVB für das Achtelfinale.


Haaland per Ausstiegsklausel zum BVB


In Haalands Vertrag soll laut der Bild eine Ausstiegsklausel verankert sein, die es dem BVB ermöglichen würde, den 19-Jährigen für schlappe 20 Millionen Euro aus Salzburg zu verpflichten. Offiziell öffnet das Transferfenster in Deutschland am 1. Januar.


Skepsis breitete sich allerdings am Donnerstagmorgen im Netz aus. User posteten den Flug-Traffic vom Dortmunder Flughafen am Mittwochabend, der Rückschlüsse darauf zulässt, dass Haalands Maschine aus Leipzig nach Dortmund geflogen ist. Sollte das der Fall sein, könnte Haaland auch bei RB Leipzig zu Besuch gewesen sein; die Bullen werden ebenfalls mit dem Norweger in Verbindung gebracht. 

​​