​Der BVB könnte im Winter bei Shootingstar Erling Håland zuschlagen. Der Angreifer scheint sogar noch günstiger zu sein als zunächst gedacht.


Unlängst hatte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zugegeben, dass es ein Fehler gewesen sei, im vergangenen Sommer keinen neuen Mittelstürmer verpflichtet zu haben - dieses Versäumnis werden die BVB-Bosse wohl im kommenden Winter nachholen.


Als heißester Kandidat auf einen Transfer gilt Erling Håland von RB Salzburg. Bereits im September ​hatte 90min exklusiv vom Dortmunder Interesse an dem norwegischen Sturmbrecher berichtet, zuletzt bestätigte die Bild diese Infos. In der vergangenen Woche hieß es im Boulevardblatt, dass Håland ​dank einer Ausstiegsklausel für 30 Millionen Euro wechseln darf - doch das stimmt so wohl nicht.


Håland im Winter für 20 Millionen zu haben!


Am Donnerstag korrigierte die Bild ihre Infos und berichtete, dass die Klausel für den 19-Jährigen sogar noch niedriger ist: Demnach kann Håland schon im Winter für schlanke 20 Millionen Euro aus seinem aktuellen Vertrag bei RB Salzburg herausgekauft werden!


Damit würde Håland zu einem echten Schnäppchen werden. Laut transfermarkt.de liegt sein Marktwert bei 30 Millionen Euro - Tendenz stark steigend. In der aktuellen Saison gelangen dem Youngster in 20 Pflichtspielen sagenhafte 27 Treffer, allein in der Champions League knipste der Norweger achtmal in fünf Spielen. Und das in einer Gruppe, in der die Gegner u.a. ​FC Liverpool und SSC Neapel heißen!

Erling Haland

Håland hat auch schon an der Anfield Road eingenetzt



Man muss kein ausgewiesener Fußballexperte sein, um zu sehen, dass Håland trotz seines jungen Alters einen echten Mehrwert für den BVB darstellen würde - erst recht zu diesem Schnäppchenpreis. Hålands Landsmann Jan Åge Fjørtoft, selbst ehemaliger Bundesligaprofi, teilte der Bild mit, dass der Youngster unbedingt zu den Schwarz-Gelben wechseln müsse: "In meinen Augen wäre Håland eine Riesen-Verstärkung für den ​BVB. Der Junge ist ein Juwel. Die Mischung aus Schnelligkeit, Torriecher und seinem unbändigen Willen ist sensationell. Ein Verein wie Dortmund wäre für Erlings weitere Entwicklung genau richtig."


Nun muss der BVB "nur noch" Nägel mit Köpfen machen - die Konkurrenz um den begehrten Angreifer ist allerdings groß: Etliche Klubs aus der Premier League sowie ​RB Leipzig sollen ebenfalls um Håland buhlen.