​Der ​FC Bayern ist den anderen Bundesligaklubs sportlich und finanziell mindestens eine Stufe voraus. Die Gehälter beim Rekordmeister können sich auch im internationalen Vergleich absolut sehen lassen.


Das verdienen die Stars beim FC Bayern pro Jahr:

(Alle Angaben sind brutto, Quelle: capology.com)


1. Philippe Coutinho

Philippe Coutinho

Nach der Verletzung von Leroy Sané musste sich der FC Bayern im Sommer nach einer Alternative umschauen - am Ende wurde Philippe Coutinho für ein Jahr vom ​FC Barcelona ausgeliehen.


Der Brasilianer, der noch mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen hat, ist kein Schnäppchen: Knapp 25 Millionen Euro verdient Coutinho im Jahr!


2. Robert Lewandowski

Robert Lewandowski

Robert Lewandowski ist nicht nur die Lebensversicherung des FC Bayern, sondern aktuell auch der beste Mittelstürmer der Welt. Und Qualität hat bekanntlich ihren Preis: 16 Millionen Euro müssen die Münchener pro Jahr an ihren Torjäger überweisen.


3. Manuel Neuer

FBL-EUR-C1-BAYERN-TRAINING

Nach seiner schweren Fußverletzung hat Manuel Neuer ein paar Wochen gebraucht, bis er wieder der Alte war. Nun ist der Bayern-Kapitän jedoch wieder der gewohnt sichere Rückhalt.


Der Vertrag des 33-Jährigen ist aktuell noch bis 2021 datiert - er beschert dem Keeper jährlich 15 Millionen Euro.


4. Thomas Müller

FBL-EUR-C1-BAYERN MUNICH-RED STAR BELGRADE-PRESSER

Unter Niko Kovac war Thomas Müller mehr oder weniger abgeschrieben, doch unter Hansi Flick genießt der Ur-Bayer wieder eine Stammplatzgarantie - dieses Vertrauen zahlt Müller mit einer aufsteigenden Form zurück.


Einen FC Bayern ohne Müller kann man sich ohnehin nur schwer vorstellen. Wie viel er dem Rekordmeister wert ist, zeigt ein Blick in seinen Vertrag: Auch er verdient 15 Millionen Euro per annum.


5. Lucas Hernandez

Lucas Hernandez

Mit einer Ablösesumme von 80 Millionen Euro avancierte Lucas Hernandez in diesem Sommer zum teuersten Einkauf der ​Bundesliga überhaupt! Nach einem verheißungsvollen Start wurde er jedoch von einem Innenbandriss im Sprunggelenk außer Gefecht gesetzt.


Sein Jahresgehalt von 13 Millionen Euro fließt natürlich trotzdem.


6. Jerome Boateng

Jerome Boateng

Sportlich ist Jerome Boateng mittlerweile verzichtbar geworden - einen Stammplatz hat der 31-Jährige beim FC Bayern schon länger nicht mehr.


Da sein Jahresgehalt von 12 Millionen Euro jedoch sehr stattlich ist, würde man den Verteidiger bei einem Angebot wohl ohne großes Zögern abgeben.


7. Thiago

Thiago

Den Nimbus des Unantastbaren hat Thiago in dieser Saison verloren - galt der Spanier jahrelang als unverzichtbarer Dreh- und Angelpunkt im Münchener Mittelfeld, so wurde er zuletzt häufiger auf die Bank gesetzt.


Thiagos Vertrag läuft noch bis 2021, pro Jahr erhält er 12 Millionen Euro.


8. David Alaba

David Alaba

Obwohl David Alaba seit vielen Jahren Stammspieler und Leistungsträger beim FC Bayern ist, fällt sein Gehalt - im vergleich zu den zuvor genannten Kollegen - ein wenig moderater aus.


10 Millionen Euro erhält der Linksverteidiger im Jahr für seine Dienste.


9. Ivan Perisic

Ivan Perisic

Ähnlich wie auch Philippe Coutinho kam Ivan Perisic nach der Sané-Verletzung als vermeintliche Notlösung zu den Rot-Weißen. Beim FC Bayern bleibt dem Kroaten jedoch nur die Rolle als Edeljoker.


Das fürstliche Gehalt, das Perisic bei Inter Mailand kassiert hat, wird ihm jedoch auch in München überwiesen: 8,5 Millionen Euro pro Saison!


10. Kingsley Coman

FBL-EUR-C1-BELGRADE-BAYERN-MUNICH

Nach den Abgängen von Franck Ribéry und Arjen Robben hat Kingsley Coman beim FC Bayern freie Bahn - die französische Offensivrakete, die glücklicherweise von ärgeren Verletzungen verschont bleibt, weiß die Chance zu nutzen.


Angesichts eines Jahresgehalts von 8 Millionen Euro darf sich niemand über das Preis-/Leistungsverhältnis bei Coman beschweren.


11. Leon Goretzka

Leon Goretzka

Beim ​FC Schalke streckte man sich bis zur finanziellen Schmerzgrenze, um Leon Goretzka von einem Verbleib zu überzeugen - am Ende vergeblich. Der Mittelfeldspieler entschied sich im Sommer 2018 für einen ablösefreien Wechsel zum FC Bayern.


Dort verdient der Nationalspieler 8 Millionen Euro; da konnte Schalke beim besten Willen nicht mithalten.


12. Joshua Kimmich

Joshua Kimmich

Beim FC Bayern wird man froh sein, dass Joshua Kimmich noch langfristig bis 2023 an den Verein gebunden ist. Der Nationalspieler hat den Schritt zum absoluten Führungsspieler mit Bravour gemeistert und ist längst nicht mehr aus der Startelf wegzudenken.


Mit 8 Millionen Euro im Jahr scheint er sogar ein wenig unterbezahlt zu sein - sofern man das bei solchen Summen überhaupt sagen darf.


13. Corentin Tolisso

Corentin Tolisso

Bevor Lucas Hernandez beim FC Bayern aufschlug, war Corentin Tolisso der teuerste Bundesliga-Einkauf gewesen. Aufgrund einer schweren Knieverletzung konnte der Mittelfeldspieler seinen wahren Wert jedoch noch nicht wirklich unter Beweis stellen.


Beim FC Bayern verdient Tolisso 7 Millionen Euro im Jahr.


14. Javi Martinez

Javi Martinez

Javi Martinez hat seinen Stammplatz beim FC Bayern (zum Leidwesen vieler Fans) zwar verloren, dennoch ist der Defensivakteur immer da, wenn er gebraucht wird.


Für die Dienste des Spaniers überweist ihm der FC Bayern 6 Millionen Euro pro Jahr.


15. Serge Gnabry

Serge Gnabry

Serge Gnabry ist beim FC Bayern wohl DIE Entdeckung der letzten Jahr. Als der Flügelspieler an die Säbener Straße gewechselt war, wurde er von allen Seiten maximal als Backup betrachtet - mittlerweile ist Gnabry allerdings zu einem Spieler von Weltklasseformat gereift! 


Da er nur 4,5 Millionen Euro pro Jahr verdient, müsste der FC Bayern eigentlich schnell eine Gehaltserhöhung auspacken.


16. Niklas Süle

Niklas Suele

In den vergangenen Monaten hat sich Niklas Süle sowohl im Nationalteam, als auch beim FC Bayern zum Abwehrchef aufgeschwungen. Aktuell fehlt der Innenverteidiger zwar aufgrund eines Kreuzbandrisses, nach seiner Verletzung wird der 24-Jährige jedoch schnell seinen altbewährten Platz im Abwehrzentrum einnehmen.


Mit 3 Millionen Euro im Jahr ist er aus Gehaltssicht zudem ein ziemliches Schnäppchen.


17. Sven Ulreich

Sven Ulreich

Beim FC Bayern verdient man auch als Ersatztorhüter ordentlich. Sven Ulreich tauschte seinen Stammplatz beim ​VfB Stuttgart vor vielen Jahren gegen einen Bankplatz beim Rekordmeister ein.


Zumindest dem Bankkonto hat's nicht geschadet, denn Ulreich kassiert 2,5 Millionen Euro pro Saison.


18. Michael Cuisance

Mickael Cuisance

​Borussia Mönchengladbach war Michael Cuisance nicht groß genug - der Youngster wollte vielmehr schnell hoch hinaus. Zu schnell? Und zu hoch? Fakt ist, dass der Franzose bei den Bayern nur in der Reserve zum Zuge kommt und noch kein Thema für die Profis ist.


Angesichts eines jährlichen Gehaltsschecks in Höhe von 1,5 Millionen Euro hat er mit seinem Wechsel dann aber wohl doch nicht alles komplett falsch gemacht.


19. Benjamin Pavard

FBL-GER-BUNDESLIGA-DUESSELDORF-BAYERN-MUNICH

Im Sommer war der Transfer von Benjamin Pavard noch von vielen Fans belächelt worden, doch der Franzose konnte sich schnell einen Stammplatz als Rechtsverteidiger erspielen.


Da das Gehalt des Ex-Stuttgarters nur 1,2 Millionen Euro beträgt, konnten die Münchener ohnehin nicht viel falsch machen.


20. Alphonso Davies

Alphonso Davies

Als No-Name war Alphonso Davies im Januar 2019 aus Kanada zum FC Bayern gewechselt - ein großer Schritt, den der Youngster jedoch mit Bravour gemeistert hat. Der 19-Jährige hat das Zeug zum Publikumsliebling und weiß mit guten Leistungen zu überzeugen.


Da sein aktuelles Gehalt nur 500.000 Euro beträgt, steht hier wohl bald eine Gehaltserhöhung an.