​Für viele Experten ziemlich überraschend, heuerte ​Jose Mourinho unlängst bei den Tottenham Hotspur an. Obwohl der portugiesische Startrainer ungewohnt ​warme Worte für seinen Amtsvorgänger Mauricio Pochettino übrig hat, dürfte sich das Gesicht der Spurs in den kommenden Monaten drastisch verändern. Ein Bestandteil des Kaderumbruchs könnte dabei niemand geringeres als Zlatan Ibrahimovic sein. 


Abgänge: Toby Alderweireld


Innenverteidiger Toby Alderweireld stand bereits im vergangenen Sommer vor einem Abgang. Aus Gesprächen mit ​Manchester United, AS Rom und ​Juventus Turin hatte sich aber nichts konkretes ergeben. Laut englischen Medienberichten soll der Belgier nun bereits in diesem Winter erneut zum Verkauf angeboten werden. Da der Vertrag des Verteidigers im kommenden Sommer ohnehin ausläuft, wäre dies die letzte Möglichkeit noch einmal Kasse zu machen. Über konkrete Interessenten ist bislang aber noch nichts bekannt.


Abgänge: Jan Vertonghen


Ähnlich gestaltet sich die Situation bei Jan Vertonghen. Auch der Vertag des zweiten belgischen Innenverteidigers läuft im kommenden Sommer aus. In den vergangenen Jahren war der 32-Jährige zwar lange unumstritten, in Zukunft wollen die Spurs dem Vernehmen nach aber verstärkt auf jüngere Abwehrspieler setzen.


Abgänge: Danny Rose


Auch der 29-jährige Linksverteidiger Danny Rose gilt bei den Spurs bereits als ein Auslaufmodell und fand sich im vergangenen Sommer auf der Streichliste wieder. Im Winter werden Mourinho und Co. vermutlich erneut einen Wechsel forcieren. Zuletzt wehrte sich der englische Nationalspieler aber gegen diese Pläne und kündigte an, seinen bis 2021 gültigen Vertrag notfalls auszusitzen.


Abgänge: Victor Wanyama


Victor Wanyama spielte zuletzt unter Pochettino kaum mehr eine Rolle und soll auch in der Gunst von Mourinho nicht weit oben angesiedelt sein. Im vergangenen Sommer platzte ein angedachter Wechsel zum FC Brügge im letztem Moment. Im Winter wird nun ein erneuter Vorstoß erwartet. Auch Celtic Glasgow soll seinen Hut bereits in den Ring geworfen haben.


Abgänge: Christian Eriksen


​Christian Eriksen ist mit seiner Situation bei den Spurs schon seit geraumer Zeit mehr als unzufrieden und kokettierte bereits mehrfach öffentlich mit einem Wechsel. Bei einem angemessenen Angebot würde Mourinho den Unruhestifter liebend gerne aussortieren. Laut Informationen von Sport1 könnte sich der dänische Mittelfeldspieler einen Wechsel zum FC Bayern München gut vorstellen.


Mit einem Transfer im Winter könnten die Spurs zumindest noch eine Ablöse generieren, die dann für weitere Neuzugänge eingesetzt werden kann.


Zugänge: Gareth Bale


Dem Vernehmen nach könnte Eriksen aber womöglich auch in einen spektakulären Deal mit Real Madrid inkludiert werden. Im Gegenzug für den Spielmacher würden die Spurs dabei ​ihren verlorenen Sohn Gareth Bale erhalten, der bei den Madrilenen nie wirklich glücklich wurde. Um dessen stattliches Gehalt zu stemmen, müsste aber auch die anderen Abgänge wie geplant über die Bühne gehen.


Zugänge: Zlatan Ibrahimovic


Seit seinem Abgang von den Los Angeles Galaxy vor wenigen Wochen, kokettiert Zlatan Ibrahimovic mit einer Rückkehr nach Europa. Bis zuletzt galt dabei eine ​Rückkehr zu seiner alten Liebe AC Mailand als am wahrscheinlichsten. Der extrovertierte Mittelstürmer funkt aber auf der selben Wellenlänge wie Mourinho und beide schätzen sich gegenseitig sehr. Bei den Spurs wäre Ibra aber wohl vor allem als Backup für Torjäger Harry Kane eingeplant. Laut dem Telegraph denkt Mourinho bereits über einen Vorstoß nach.


Zugänge: Nathan Ake


Um die angedachten Verkäufe in der Innenverteidigung aufzufangen, hofft Mournho auch auf externe Verstärkungen. Objekt der Begierde soll dabei vor allem Nathan Ake sein. Problem nur, dass dessen Klub AFC Bournemouth - Stand jetzt - an keinem Verkauf interessiert ist und wohl nur bei einer Summe um die 80 Millionen Euro schwach werden würde.


Zugänge: Ruben Dias


Ein weiterer Kandidat für die Innenverteidigung soll laut dem Independent Ruben Dias sein. Aktuell steht der 22-jährige Portugiese bei Benfica Lissabon unter Vertrag. Angeblich wollen die Spurs aber in dieser Personalie Geduld walten lassen und erst im kommenden Sommer ernst machen. 


Neben den Spurs gilt auch ​Man City als interessiert und soll Dias neben Leipzigs Dayot Upamecano auf der Shortlist für den Winter haben.


Zugänge: Nemanja Matic


​Bereits in seinen Amtszeiten beim FC Chelsea und Manchester United verpflichte Mourinho seinen Wunschspieler Nemanja Matic. Auch jetzt erscheint ein Wechsel absolut denkbar, schließlich spielt Matic bei den Red Devils schon lange keine Hauptrolle mehr.


Zugänge: Bruno Fernandes


Bruno Fernandes stand bereits im Sommer 2019 auf dem Wunschzettel der Spurs. Ein angedachter Deal mit dessen Klub Sporting Lissabon kam aber nicht zustande und deshalb bedienten sich die Londoner bei Betis Sevilla und sicherten sich durch eine Leihe Giovani Lo Celso. Zu überzeugen wusste der Argentinier bislang aber noch nicht und daher steht ein erneuter Vorstoß in Richtung Bruno Fernandes im Raum.


Zugänge: Paulo Dybala


Wenig überraschend, taucht bei den angeblichen Transferplänen der Spurs auch Paulo Dybala auf. Der argentinische Angreifer gilt schließlich als einer der begabtesten Offensivspieler der Welt und wirkt bei seinem aktuellen Arbeitgeber Juventus Turin nicht wirklich glücklich. Für den Stürmer wären aber wohl mindestens 75 Millionen Euro Ablöse fällig