​Der FC Bayern und sein vakanter Trainerposten - fast stündlich gibt es eine neue Meldung in den verschiedenen Gazzetten. Die Bild lehnt sich jetzt weit aus dem Fenster und meint: "Wenger macht‘s. Und wird's sehr wahrscheinlich."


Am frühen Mittwochabend gab es bereits eine erste Meldung von ESPN, nach der der FC Bayern ​gegen Ende der Woche ein Treffen mit Arsene Wenger geplant habe - Raphael Honigstein von The Athletic erklärte dagegen, dass der Franzose laut seinen Infos kein heißer Kandidat sei.


FC Bayern und Wenger planen Treffen am Samstag


Die Bild um Bayern-Insider Christian Falk bringt nun Licht ins Dunkel: Demnach hat es sogar schon ein erstes "konkretes Gespräch" zwischen den Münchenern und Wenger gegeben! Für das Wochenende - nach der Partie gegen den ​BVB - ist dann ein persönliches Treffen geplant. Alles deutet somit auf die Trainerlegende hin!


Laut Bild ist Wenger bereit, einen befristeten Job bis zum Sommer zu akzeptieren, dann wolle sich der ​FC Bayern um eine jüngere Option bemühen. Der 70-Jährige würde damit in eine Rolle wie die von Jupp Heynckes schlüpfen - damit haben die Münchenern bekanntlich keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Wenger baut auf Flick


Wenger will zudem kein eigenes Trainerteam mitbringen, sondern auf Hansi Flick als Assistent bauen. Auch das dürfte den Verantwortlichen des FC Bayern gut schmecken.


Wenger und der FC Bayern - es könnte schon zeitnah Vollzug vermeldet werden!