​Der ​1. FC Nürnberg hat Trainer Damir Canadi mit sofortiger Wirkung freigestellt. Das gaben die Franken am Dienstagnachmittag offiziell bekannt. Vorerst wird Club-Legende Marek Mintal die Rolle als Cheftrainer übernehmen.


​Die jüngste 1:3-Niederlage in Bochum war zuviel: Der Club hat reagiert und Canadi von seiner Aufgabe als Chefcoach entbunden. "Wir haben uns nach der Rückkehr aus Bochum zusammengesetzt, die Situation selbstkritisch und ehrlich analysiert und sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass es der richtige Schritt ist, die Zusammenarbeit zu beenden", erklärte FCN-Sportvorstand Robert Palikuca die Entscheidung. "Wir danken Damir Canadi und seinem Co-Trainer Erik Orie für ihren Einsatz für den Club und wünschen ihnen für ihre Zukunft alles Gute."

Auch Canadi selbst äußerte sich zu seinem frühen Aus. Der Österreicher war erst nach dem Bundesliga-Abstieg im Sommer zum Club gewechselt. Mit 14 Punkten nach zwölf Spielen und Rang elf in der zweiten Liga, war der 49-Jährige mit seinem neuen Team deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben.


"Es war ein offenes Gespräch, in dem wir die Entwicklungen kritisch bewertet haben und am Ende der Meinung waren, dass es im Interesse des Vereins ist, der Mannschaft einen neuen Impuls zu geben. Ich danke dem Verein und seinen Fans für die Zeit hier in Nürnberg und wünsche dem Club, dass er die gesteckten Ziele erreicht", so Canadi.


Mintal übernimmt


Wenn der Club am Sonntag Arminia Bielefeld empfängt, wird Marek Mintal als Interimscoach auf der Bank sitzen. Der ehemalige Stürmer übernimmt vorerst die Aufgabe gemeinsam mit seinem U21-Co-Trainer Ahmet Koc.