Landet der ​FC Bayern den nächsten Transfercoup? Laut exklusiven Infos von Sport1 kann sich Christian Eriksen einen Wechsel nach München vorstellen. Der Däne will die Tottenham Hotspur verlassen, sein Vertrag in London läuft am Ende der Saison aus.


Nach - gelinde gesagt - schwierigen Wochen auf dem Transfermarkt, packte der FC Bayern im Schlussspurt des Sommers die Keule aus und lotste Philippe Coutinho und Ivan Perisic an die Isar. Jetzt ist der Deutsche Rekordmeister offenbar auf den Geschmack gekommen: Mit Christian Eriksen soll der nächste Superstar an die Säbener Straße wechseln.


Hintergrund: Eriksen ist bei den Tottenham Hotspur nicht mehr glücklich und forcierte schon in diesem Sommer einen Wechsel. Laut Sport1 soll sich auch der FC Bayern mit dem Dänen beschäftigt haben - und noch beschäftigen. Eriksen wird die Nordlondoner, das scheint gewiss zu sein, auf jeden Fall verlassen. Und der Däne wird zum Schnäppchen. Offenbar ist der FC Bayern eine ernsthafte Option für den Spielmacher, wie das Blatt aus dem Umkreis des Spielers erfahren haben will.


Trotz Coutinho und Müller: Eine Vakanz beim FC Bayern gibt es


Die Frage, die sich aufdrängt: Brauchen die Bayern einen Christian Eriksen? Sportlich gesehen ist der Däne für jeden Verein der Welt eine Verstärkung, aktuell haben die Bayern aber nicht wirklich Bedarf. Immerhin liefert Philippe Coutinho ordentlich ab und lenkt und denkt das Spiel der Bayern bereits nach wenigen Monaten. Und dann gibt es ja auch noch einen gewissen Thomas Müller. Eigentlich also kein Platz für einen weiteren Superstar.


Und trotzdem gibt es beim FC Bayern eine Vakanz auf der Spielmacherposition. Thomas Müller nämlich ist auf der einen Seite nicht der klassische Spielgestalter und denkt auf der anderen Seite ob mangelnder Spielzeit über einen Abschied vom Deutschen Rekordmeister nach. Philippe Coutinho ist zwar gesetzt, würde die Bayern im kommenden Sommer allerdings weit über 100 Millionen Euro Ablöse kosten. Da der deutsche Primus weiterhin auf Leroy Sane schielt, muss selbst an der Isar mit dem Taschengeld gehaushaltet werden. Am Saisonende könnten also beide, Müller und Coutinho, ihre Koffer packen.


Eriksen und der FC Bayern? Dafür muss alles passen!


Christian Eriksen wäre die deutlich billigere Option. Der Däne verlässt Tottenham entweder im Sommer zum Nulltarif (jedoch mit entsprechendem Handgeld) oder im Winter für kolportierte 30 Millionen Euro. In jedem Fall ein Bruchteil von dem, was die Bayern für Philippe Coutinho zahlen müssten. Wahrscheinlich ist allerdings, dass Tottenham schon im Winter einen Wechsel forcieren wird - um noch eine Ablöse einzustreichen. In dem Fall müssten die Bayern investieren und würden zugleich das Vertrauen in Philippe Coutinho untergraben. Vom Überangebot im Mittelfeld ganz zu schweigen.


Konstatieren wir. Christian Eriksen ist tatsächlich eine Option für den FC Bayern. Und die Bayern scheinbar auch für Eriksen. Für diesen Transfer müsste allerdings alles passen. Und ein Zweigespann aus Coutinho und Eriksen kann sich wohl selbst der FC Bayern nicht leisten. Träumen darf man ja aber.