​Die Europameisterschaft 2024 wird offenbar nicht im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt. Wie Frankfurter Allgemeine und die Bild übereinstimmend berichten, gingen ARD und ZDF bei der Vergabe (vorerst) leer aus. Stattdessen sicherte sich die Telekom die begehrten Rechte.


Auf Anfrage der Bild wollte sich die Telekom dazu aber nicht äußern - und auch die Kaufsumme für die Ausstrahlung der Euro 2024 bleibt unklar. Klar ist jedoch, dass das Eröffnungsspiel, das Finale und die deutschen Partien frei empfangbar gezeigt werden müssen.


Übertragungsmodell noch unklar


Wie die Telekom das gewährleisten will, bleibt noch offen. Bislang ist das Unternehmen vor allem mit ihrem Magenta TV bekannt. Dazu braucht man einen speziellen Receiver. So kann man u.a. alle Partien der 3. Liga live sehen.


Möglich ist daher, dass man die Rechte an den deutschen Spielen an einen anderen TV-Sender verkauft. Ganz raus scheinen ARD und ZDF also noch nicht zu sein.