​Es ist DIE Begegnung am 1. Spieltag der neuen Champions-League-Saison: ​Borussia Dortmund empfängt im heimischen Signal Iduna Park den großen FC Barcelona zum Showdown. Doch im Vorfeld der Partie gibt es ein paar Fragezeichen - gemeinsam mit unseren spanischen Kollegen von 90min.es beantworten wir die wichtigsten Fragen.


Spielt Lionel Messi gegen den BVB?

Die Frage, mit der sich wohl die meisten Anhänger beschäftigen, ist, ob ​Messi gegen die Schwarz-Gelben auflaufen wird. Der Argentinier kam in dieser Saison aufgrund von Wadenproblemen noch nicht zum Einsatz und konnte erst vor wenigen Tagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

FBL-EUR-C1-BARCELONA-TRAINING

Am Montag gaben die Katalanen bekannt, ​dass der Superstar die Reise nach Deutschland mit antreten wird, doch ein Einsatz von Beginn an ist sehr unwahrscheinlich. Messi wird nur im Notfall eingewechselt werden, wenn er wirklich dringend benötigt wird. Ansonsten wird man den 32-Jährigen wohl eher nicht in Aktion bestaunen dürfen.


Was ist mit Luis Suarez?

Ein weiterer Topstar, der den Spaniern zuletzt ein wenig Sorgen bereitete, ist Luis Suarez. Der Uruguayer hatte zu Saisonbeginn mit Knieschmerzen zu kämpfen, kam am Wochenende gegen den FC Valencia jedoch als Einwechselspieler zum Zug und erzielte prompt einen Doppelpack.

FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-VALENCIA

Der 32-Jährige wird gegen den BVB definitiv in der Startelf der Katalanen stehen und zusammen mit Antoine Griezmann für die nötige Torgefahr sorgen.


Sehen wir auch Ansu Fati?

Ansu Fati beherrscht derzeit die spanischen Schlagzeilen. Der 16-Jährige (!) ist die große Entdeckung der Saison und tritt auf, als wäre er schon seit über zehn Jahren im Profigeschäft. Gegen Valencia stand das Wunderkind in der Startelf und steuerte zum 5:2-Erfolg einen Treffer sowie einen Assist bei.

Anssumane Fati

Da Messi in Dortmund wohl auf der Bank sitzt, ist es gut möglich, dass wir Fati auch gegen den BVB in der Startelf sehen werden. Er ist trotz seines jungen Alters auch bei diesem Topspiel zumindest eine ernsthafte Alternative.


Eine andere Option wäre, mit Carles Perez einen weiteren Shootingstar der Katalanen in die erste Elf zu befördern. In diesem Fall würde Perez wohl nach gut einer Stunde ausgewechselt werden und dann für Fati Platz machen.


Auf wen müssen die BVB-Fans noch achten?

Beim ​FC Barcelona dreht sich natürlich fast alles um die großen Namen: Messi, Suarez, Griezmann, Piqué. Doch das Herzstück der Katalanen sind zwei Youngster im Mittelfeld: Neuzugang Frenkie de Jong und der Brasilianer Arthur.

Frenkie De Jong

De Jong kam erst vor der Saison für 75 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zum spanischen Topklub, fand sich dort jedoch erstaunlich schnell ein und verdrängte sogar Vize-Weltmeister Ivan Rakitic auf die Ersatzbank. Der 22-Jährige befindet sich in einer absoluten Topform und wird natürlich auch gegen die BVB die Fäden im Mittelfeld ziehen.


Daneben besitzt Barça mit Arthur einen weiteren hochtalentierten Mittelfeldspieler, den man ebenfalls nicht außer Acht lassen sollte. Der Brasilianer ist erst seit einem Jahr in Barcelona, jedoch schon ein Fanliebling.