​Holt der ​FC Bayern München neben Ivan Perisic auch noch Philippe Coutinho? Laut spanischen Medienberichten sieht es gut aus, dass der deutsche Rekordmeister den Brasilianer ausleihen kann.


Der spanische Radiosender RAC1, der als äußerst Barça-nah gilt, berichtet von laufenden Verhandlungen zwischen dem FC Bayern und ​FC Barcelona. Vereinsquellen haben die Gespräche angeblich bestätigt. Es soll um ein Leihgeschäft von Philippe Coutinho gehen, der die Katalanen noch in diesem Sommer verlassen soll, um Platz für Neymar zu machen.


Coutinho-Deal: Kostenleihe Leihe mit Kaufoption?


Goal-Journalist Bruno Andrade geht sogar einen Schritt weiter und meldet, dass sich die beiden Klubs bereits einigen konnten. Demnach würde Coutinho kostenlos nach München verliehen werden, der FC Bayern müsste nur das Gehalt in Höhe von elf Millionen Euro übernehmen. Anschließend soll dem Rekordmeister auch eine Kaufoption eingeräumt werden.

​​​​Die Bild hatte unlängst betont, dass der FC Bayern auch nach der Verpflichtung von ​Ivan Perisic, der bereits zum Medizincheck weilte, einen weiteren "Topspieler" für die Offensive verpflichten möchte - Coutinho würde definitiv in die Kategorie fallen.