​Jerome Boateng, der in der bisherigen Saisonvorbereitung des ​FC Bayern einen guten Eindruck hinterlassen konnte, muss nach Angaben des Vereins "aus privaten Gründen" am Sonntag vorzeitig die US-Tour beenden und nach München zurückkehren. 


Dem 30-jährigen Innenverteidiger wurde nach seiner persönlich enttäuschenden letzten Saison von den Vereinsbossen ein Wechsel nahegelegt. Laut ​Medienberichten liegt dem ehemaligen DFB-Nationalspieler jedoch derzeit kein Angebot vor, weshalb er zuletzt versuchte sich im Training aufzudrängen. 


Dafür gab es auch von Karl-Heinz Rummenigge lobende Worte (via Sport Bild): "Er hat sich top vorbereitet auf die Reise, kam mit bestem Gewicht und Fitness. Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen."


Die vorzeitige Abreise Boatengs hat also nicht unbedingt etwas mit einem baldigen Vereinswechsel zu tun. Mit einer Verbesserung seiner sportlichen Perspektive beim deutschen Rekordmeister kann er jedoch bei einem Verbleib nicht rechnen: Niklas Süle und Lucas Hernandez werden zum jetzigen Stand wohl die Stamm-Innenverteidigung bilden.