Noch ist in Europa das Transferfenster geöffnet und viele Top-Klubs hoffen auf weitere Star-Verstärkung. Manchester United scheint nach bisherigen Ausgaben von 150 Millionen Euro noch nicht aufhören zu wollen, denn Paulo Dybala könnte als nächster Einkauf auf der Liste stehen.


Der internationale Transfermarkt spielt in diesem Sommer wieder reichlich verrückt. An jedem Tag werden neue Gerüchte verkündet, viele von ihnen sind allerdings eher reine Spekulation. Wie ein Journalist der Gazzetta dello Sport nun berichtet, gibt es ein weiteres brandheißes Gerücht. Dabei geht es um den argentinischen Superstar Paulo Dybala.


Der 25-Jährige steht nach den Aussagen von Nicolò Schira auf der Liste zweier absoluter Top-Klubs, nämlich Paris Saint-Germain und ​Manchester United. Beide Teams müssen auf den Offensiv-Position noch weiter nachrüsten, Dybala wäre ein hochklassiger Kandidat. Allerdings steht der Torjäger noch bis 2022 bei ​Juventus Turin unter Vertrag.


Deswegen wäre bei einem Transfer eine hohe Ablösesumme wahrscheinlich. Bis zu 80 Millionen Euro könnte Juventus verlangen. Für Paris und Manchester wäre diese Summe auf dem Papier sicherlich kein Problem. Der Argentinier behauptete zuletzt allerdings, dass er gerne in Turin bleiben würde. Es bleibt also abzuwarten, ob sich aus dem kleinen Funken noch ein großer Transferpoker entwickeln kann.