Der FC Barcelona hat auf der Suche nach einem Backup für Linksverteidiger Jordi Alba ein Auge auf ​Júnior Firpo geworfen. Der spanische U21-Nationalspieler von Betis Sevilla könnte in einem Spielertausch zu den Katalanen kommen.


​Barça hatte am Dienstag Eigengewächs Marc Cucurella aus Eibar zurückgeholt. Dank einer Rückkaufklausel fand der Linksfuß für vier Millionen Euro den Weg zurück ins Camp Nou. Allerdings wird erwartet, dass der 20-Jährige nicht lange in Barcelona weilt. Interessenten gibt es zuhauf, aus der Bundesliga sollen Schalke und Gladbach Cucurella auf dem Zettel haben.


Da man Firpo bei Barça aber als Wunschlösung ausgemacht habe, wie die Marca berichtet, könnte man Cucurella auch als Tauschobjekt bieten. Demnach würde Firpo zu den Katalanen wechseln und Cucurella im Gegenzug zu Betis. Auch Juan Miranda, 19-jähriger Linksverteidiger von Barças zweiter Mannschaft, wäre ein möglicher Tauschkandidat. 


Drauflegen müsste Barça aber in jedem Fall: Während U21-Europameister Firpo einen geschätzten Marktwert von 25 Millionen Euro besitzt, liegt der bei Cucurella bei zehn Millionen, Miranda soll aktuell fünf Millionen Euro wert sein.


Firpo besitzt bei Betis noch einen gültigen Vertrag bis 2023. Darin ist offenbar eine Ausstiegklausel in Höhe von 50 Millionen Euro enthalten. In Barcelona will man die mit dem angedachten Tauschgeschäft ordentlich drücken.