​Es wurde in den letzten Wochen wenig überraschend oftmals über Klubs berichtet, die an ​Sebastian Haller interessiert sind. Doch erst jetzt wartet ein in Italien gut vernetzter Journalist mit konkreten Informationen zu einem angeblich fixen Deal auf.


Laut Nicolo Schira, der für das italienische Medium Gazzetta dello Sport arbeitet, wird Sebastien Haller in diesem Sommer für 40 Millionen Euro zu West Ham United wechseln. Der französische Stürmer soll demnach einen Vertrag bis 2024 unterzeichnen. Theoretisch würde man somit auf den Abgang von Marko Arnautovic Richtung China reagieren. 

Man sollte die Meldung jedoch vorerst mit großer Vorsicht behandeln. Sowohl aus England als auch aus Deutschland sind bislang keinerlei Informationen dazu durchgesickert. Ende Mai zählte zwar die Frankfurter Rundschau​​ die 'Hammers' unter den Interessenten auf, seitdem kam jedoch zu dieser Thematik keine weitere Info aus der vereinsnahen Presse. 


Haller sagte zudem erst vor zwei Tagen gegenüber Medienvertretern, dass ihm derzeit keine konkreten Offerten vorliegen: "Nein, ein Angebot gibt es nicht." Einen Abgang in diesem Sommer wollte der 25-jährige Stürmer jedoch zugleich nicht ausschließen. 


Zum jetzigen Stand sollten sich ​Eintracht-Fans also keine Sorgen machen. Die SGE-Verantwortlichen werden Haller nach dem Abgang von Luka Jovic und dem möglichen Transfer von Ante Rebic nicht so einfach ziehen lassen, ein Verbleib ist sogar derzeit wahrscheinlicher.