​Tottenham Hotspur steht offenbar kurz vor einer Verpflichtung von Tanguy Ndombele. Olympique Lyon und die Spurs sollen sich schon auf eine Ablösesumme geeinigt haben.


Tottenham und Olympique Lyon haben sich nach Informationen von Sky Italia auf eine Verpflichtung des Franzosen geeinigt. Der 22-Jährige soll die Spurs etwa 60 Millionen Euro kosten. Damit wäre der Mittelfeldakteur der teuerste Einkauf in der Geschichte der Nordlondoner.


Ndombele wird vermutlich einen Vertrag bis 2024 unterschreiben. Der Medizincheck steht kurz bevor. Bei Lyon hat er noch einen laufenden Vertrag bis 2023. 


Tanguy Ndombele zählte in der letzten Saison zu den besten Spielern in der Ligue 1. Von 38 möglichen Spielen machte er 34, schoss dabei ein Tor und bereitete sieben Tore vor. 

FBL-FRA-LIGUE1-NIMES-LYON

Wird in der nächsten Saison wohl in der Premier League spielen: Tanguy Ndombele



OL-Präsident: Tür ist nicht geschlossen


Der Präsident ​von Olympique Lyon, Jean-Michel Aulas, äußerte sich schon zu den Gerüchten rund um Ndombele. Bei goal.com sagte Aulas: "Wir müssen ihn nicht verkaufen, aber falls es ein großes Angebot gibt, ist die Tür nicht geschlossen." Außerdem gab er zu, dass viele "große Klubs" an Ndombele interessiert sein sollen. Nach Informationen von goal.com sollen auch​ Juventus Turin​Manchester City und ​Real Madrid den Mittelfeldspieler im Auge haben. 


Sollte Ndombele Lyon verlassen, muss sich Lyon eine neue Verstärkung im Mittelfeld suchen. "Sollte Tanguy Ndombele uns verlassen, werden wir andere Spieler ins Visier nehmen und Thiago Mendes ist einer dieser Spieler, die unsere Transferabteilung interessieren", sagte Aulas bei goal.com. Anscheinend kümmert sich der Verein schon ernsthaft um einen Nachfolger.