​Paukenschlag in der Serie A! Wie Juventus Turin am Freitag offiziell bekannt gab, wird Chefcoach Massimiliano Allegri in der kommenden Saison nicht mehr auf der Trainerbank des italienischen Rekordchampions sitzen.


Bereits in den letzten Wochen wurde über eine Trennung der beiden Parteien spekuliert, da Juventus Turin im Viertelfinale der ​Champions League überraschend gegen Ajax Amsterdam ausgeschieden war - angesichts der Ansprüche der Italiener, die nach der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo unbedingt den Henkelpott holen wollte, eine herbe Enttäuschung.

Zwar fuhr ​Juventus wie gewohnt souverän den Scudetto in der heimischen Liga ein, doch auch im Pokal war für die Bianconeri bereits im Viertelfinale (Aus gegen Atalanta Bergamo) frühzeitig Schluss. Daher entschieden sich die Juve-Verantwortlichen um Präsident Andrea Agnelli, dass es an der Zeit ist, im Sommer mit einem neuen Trainer eine neue Ära einzuleiten.


Juves Ex-Coach Antonio Conte wird als möglicher Nachfolger gehandelt.