​Borussia Mönchengladbach wird sich zur neuen Saison einen neuen Cheftrainer suchen! Die Fohlen gaben am Dienstag überraschend bekannt, dass Dieter Hecking am Saisonende gehen muss.


Erst vor wenigen Monaten hatte die Fohlenelf den Vertrag mit ihrem Chefcoach um ein weiteres Jahr verlängert - nun die Kehrtwende. Nach einer extrem schwachen Rückrunde hat man sich dazu entschieden, die Zukunft mittelfristig ohne Hecking zu gehen.


Noch in der Hinrunde begeisterte Gladbach durch erfrischenden Offensivfußball und stürmte somit in die Champions-League-Ränge. Sogar als Meisterkandidat wurde die Elf vom Niederrhein zeitweise betitelt.

Doch in der Rückrunde enttäuscht Gladbach bislang. In zehn Spielen gelangen nur vier Siege - nach dem vergangenen Wochenende rutschte man erstmals seit Monaten wieder aus den Champions-League-Rängen. Die Fans sind mit der Entwicklung unzufrieden, sodass ein Großteil der VfL-Anhänger die Schuld bei Hecking suchte. Nun scheint sich auch Sportdirektor Max Eberl eingestanden zu haben, dass der 54-Jährige langfristig die falsche Lösung für das Team ist.


Der Verein hat um 17 Uhr zur Pressekonferenz geladen, wo man weitere Infos mitteilen möchte.