​​Robert Lewandowski musste sich zuletzt zwar kritische Töne von TV-Experte Didi Hamann gefallen lassen, der Mittelstürmer ist beim ​FC Bayern München aber absolut unumstritten. Da der Kader derzeit jedoch keinen echten Back-up für den Polen bereithält, sollen die Münchner über eine Verpflichtung von Dusan Tadic nachdenken.


Aktuell geht der 30-Jährige für den niederländischen Spitzenklub Ajax Amsterdam auf Torejagd. Dabei zeichnet sich der 61-fache serbische Nationalspieler unter anderem durch seine taktische Flexibilität aus und kann sowohl auf den Flügeln, als auch im Sturmzentrum eingesetzt werden. Im Gegensatz zu so manchem gelerntem Außenstürmer stimmt dabei bei dem Routinier auch in der Zentrale die Torquote. So gelangen dem Offensivspieler in dieser Saison bei 38 Einsätzen bereits stolze 25 Tore. Hinzu kommen 13 Assists.

FBL-EUR-C1-AJAX-BAYERN-MUNICH

Dusan Tadic könnte bei den Bayern auch auf den Flügeln zum Einsatz kommen



Von der Torgefährlichkeit des Linksfußes konnten sich die Bayern erst unlängst in der Gruppenphase der Champions League hautnah ein Bild machen. So bekamen die Defensivspieler des deutschen Rekordmeisters den wendigen Angreifer vor allem beim ​Rückspiel in Amsterdam überhaupt nicht in den Griff und mussten einen Doppelpack des Serben hinnehmen. Kein Wunder also, dass die Münchner laut Informationen von Estadio Deportivo ein Auge auf den Stürmer geworfen haben.


Dem Bericht zufolge soll neben den Bayern aber auch der FC Valencia an einer Verpflichtung des Ajax-Profis interessiert sein. Vertraglich ist der Stürmer zwar noch bis 2022 an den niederländischen Spitzenklub gebunden, wenn die Münchner aber im kommenden Sommer wirklich ernst machen, könnte Ajax seinen Star wohl kaum halten. Zuletzt ließ Trainer Niko Kovac bereits durchblicken, dass die Stürmersuche bei den Bayern eine hohe Priorität hat. Neben Tadic werden auch Leipzig-Stürmer Timo Werner, Nicolas Pepe von LOSC Lille sowie Eintracht-Torjäger Luka Jovic als Bayern-Hoffnungsträger gehandelt.