​Wohin zieht es Shinji Kagawa? Zuerst war der Japaner bei der AS Monaco im Gespräch, doch dieser Deal zerschlug sich schnell. Danach hieß es, dass der ​BVB-Profi auf dem Weg zu Besiktas Istanbul sei - nun hat sich auch noch ​Hannover 96 eingeschaltet.


Auf der Pressekonferenz vor dem nächsten Ligaspiel bestätigte Hannovers Manager Horst Heldt, dass man mit dem BVB ebenfalls eine Einigung über ein Leihgeschäft von Shinji Kagawa erzielt habe.

​​Gleichwohl erklärte Heldt auch, dass man sich noch mit dem Spieler einigen müsse - schließlich gäbe es auch noch das ​Angebot von Besiktas. Die Entscheidung liege nun beim Japaner, zu welchem Klub er wechseln möchte. 


Thomas Doll würde den Mittelfeldspieler jedenfalls mit Kusshand nehmen:

​​