Felix Götze durfte am Samstagnachmittag sein Bundesliga-Debüt feiern. Nachdem er bereits im DFB-Pokal sein erstes Pflichtspiel für den FC Augsburg absolviert hatte, durfte er nun auch das erste mal Bundesliga-Luft einatmen. Den kurzen Härtetest bestand er mit Bravour.


Felix Götze hat seinen ersten Bundesliga-Einsatz hinter sich gebracht und bereits jetzt die Verantwortlichen der Augsburger voll und ganz überzeugt. Beim ​1:1 gegen Borussia Mönchengladbach wurde Götze in der 75. Minute eingewechselt und wusste von dort an sofort, was zu tun ist. Nach dem Spiel war seine Freude über den Einsatz groß: "Es war schön das erste Spiel zu machen [...] und ich bin einfach froh die ersten Minuten gemacht zu haben."


Der 20-jährige, der bisher als Verteidiger eingesetzt wurde, kam gegen Gladbach für den Südkoreaner Ja-Cheol Koo ins Spiel und schaffte es in kurzer Zeit sowohl seinen Trainer Manuel Baum, als auch den Teammanager Stefan Reuter auf der Position im defensiven Mittelfeld von sich zu überzeugen. 

Trainer Baum konnte sich nach Ende des Spiels ein kleines Sonderlob für den jüngsten der drei Götze-Brüder nicht verkneifen: "Man hat gesehen, wie kreativ er nach vorne ist und wie wenig er sich aus der Ruhe bringen lässt. Zudem arbeitet er gegen den Ball gut und versteht das Spiel auch sehr gut", erklärte der Trainer gegenüber dem kicker und versprach dem Jugendnationalspieler gleich mal weitere Einsatzzeiten: "Insofern freut es mich sehr, dass er seine ersten Bundesliga-Minuten bekommen hat. Es werden nicht seine letzten gewesen sein."

Auch seine Mitspieler freute der gelungene Bundesliga-Einstand ihres jungen Kollegen. Philipp Max gab gegenüber dem kicker zu, dass mit solch einer guten Leistung nicht unbedingt jeder gerechnet hatte: "Das hätte man vor dieser Saison auch nicht gedacht: Felix kommt rein, macht es richtig gut, richtig ruhig mit seinen jungen Jahren." 

Die nächste Gelegenheit wird Götze wahrscheinlich nach der Länderspielpause bekommen. In zwei Wochen steht die Begegnung mit dem FSV Mainz 05 an. Auch Felix Götze wird sich dann erneut beweisen wollen.