​Das Kapitel ​Eintracht Frankfurt ist für Marco Fabian kurz vor dem Ende. Der Offensiv-Akteur steht laut übereinstimmenden Medienberichten kurz vor einem Wechsel zu Fenerbahce Istanbul. Der Mexikaner landete am Sonntagabend in der türkischen Hauptstadt - der Deal könnte bereits am Montag vollzogen werden. 


Das berichtete das türkische Blatt Hurriyet. Demnach soll der 29-jährige Profi am Montag seinen Medizincheck absolvieren und daraufhin einen Vertrag am Bosporus unterschreiben. Türkische Medien berichten von einer Ablösesumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro, die Fenerbahce an Frankfurt überweist. Bei seiner Ankunft am Flughafen am Sonntag posierte der aussortierte Profi mit einem Fenerbahce-Schal. 

Marco Fabian wurde zuletzt unter Neu-Trainer Adi Hütter in die sogenannte "Trainingsgruppe 2"​ verbannt und spielte in Frankfurt keine Rolle mehr. Doch beim ersten Pflichtspiel der Saison sah es noch ganz anders aus: Fabian spielte bei der 0:5-Klatsche im Supercup gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München von Beginn an. Seine schwache Leistung könnte jedoch zu der Entscheidung von Hütter beigetragen haben.


Vor zweieinhalb Jahren, im Winter 2016, wechselte der Mexikaner für 3,7 Millionen Euro von ​Deportivo Guadalajara an den Main. In der Zeit absolvierte Fabian 49 Pflichtspiele für die Hessen und konnte sich dabei an 15 Toren beteiligen. In der vergangenen Saison gewann Fabian zudem mit der SGE den DFB-Pokal.