​Nach einer starken Saison und ebenso guten Leistungen bei der WM in Russland wurde Frankfurt-Star Ante Rebic in diesem Sommer mit sämtlichen Topklubs in Verbindung gebracht. Doch nun die Überraschung: Rebic wird nicht nur bei der SGE bleiben, sondern verlängerte darüber hinaus seinen Vertrag bei den Hessen bis 2022.


"Ante gehört sicher zu den positivsten Erscheinungen der Weltmeisterschaft, und wir müssen keinen Hehl daraus machen, dass das Begehrlichkeiten weckt. Es spricht für Eintracht Frankfurt, dass es uns gelungen ist einen solchen starken Spieler, den man durchaus als Senkrechtstarter bezeichnen kann, zu halten", frohlockt Sportvorstand Fredi Bobic. "Ante wurde von einigen Topklubs umworben und hatte auch das eine oder andere wirtschaftlich bessere Angebot vorliegen. Dass er bei uns bleibt, zeigt, dass er den Adler im Herzen trägt und wir mit unseren Planungen auf dem richtigen Weg sind."

Zudem gaben die Adler bekannt, dass auch Sportdirektor Bruno Hübner ein neues Arbeitspapier bis 2021 erhält. Erst gestern wurden bereits die Verträge von Bobic und Vorstandsmitglied Axel Hellmann verlängert. Das Duo unterschrieb bis 2023.