​Sinan Kurt hat sich bei Hertha BSC schon den ein oder anderen Fauxpas geleistet und musste sich daraufhin was von Coach Pal Dardai anhören. Dieses Jahr hingegen gönnte sich Dardai einen kleinen Spaß mit dem Sorgenkind Kurt.


Sinan Kurt kam als angepriesenes Talent 2016 vom​ FC Bayern München nach Berlin. Dort war er aber zunächst das Sorgenkind der Herthaner. In der Bundesliga kam er bis jetzt nur auf zwei Kurzeinsätze und spielte meistens für die U23.


Trotz weniger Spiele taucht Kurt immer wieder in den Medien auf, aber meist mit negativen Schlagzeilen. ​​Im Januar wurde er vom Teamtraining ausgeschlossen​, da Dardai ihm mangelnde Einstellung vorwarf. Und das war nicht das erste Mal. Dem 21-Jährigen fehlt es scheinbar an Disziplin, schon im Sommer 2017 kam er mit Übergewicht aus dem Urlaub zurück. Danach musste er sich vom Coach und der Vereinsführung einiges anhören, konnte aber dennoch mittrainieren. 

Hertha BSC v FC Augsburg - Bundesliga

Hat mit dem Sorgenkind Sinan Kurt alle Hände voll zu tun: Hertha-Coach Pal Dardai



Doch jetzt bekommt Sinan Kurt eine neue Chance. Beim Trainingsauftakt der Berliner war er wieder mit dabei und zwar mit Idealgewicht. Doch Hertha-Trainer Pal Dardai konnte sich einen Seitenhieb in Kurts Richtung nicht verkneifen.


Auf die Frage des Reportes, ob die Spieler alle fit aus dem Urlaub zurück seien, antwortete Dardai: "Passt alles, ich glaube sogar diesmal wird auch das Gewicht von Sinan Kurt gut sein."

Dass der Trainer aber mittlerweile über das Fehlverhalten des Sorgenkindes lachen kann, muss ein gutes Zeichen sein.