Bei Bayer 04 Leverkusen steht der nächste Abgang eines Top-Talents aus der jugend-Akademie an. Güven Yalcin soll nach Bild-Informationen am Montag einen Vertrag bei Besiktas Istanbul bis 2022 unterschreiben und dort direkt bei den Profis mitwirken. 

​​Demnach befanden sich im Rennen um den 19-jährigen Junioren-Nationalspieler der Türkei auch Galatasaray, Fenerbahce und Basaksehir. Nur Bayern Leverkusen scheint keine Chancen auf einen Verbleib Yalcins zu haben,


In der vergangenen Spielzeit bei den A-Junioren steuerte der gebürtige Düsseldorfer 16 Torbeteiligungen in 27 Partien bei. Der seit 2006 in Leverkusen aktive Akteur war damit Top-Scorer der U19-Mannschaft.


Yalcin nimmt den nicht unüblichen Weg von vielen Deutsch-Türkischen Talenten in die Süper Lig, um den Profi-Durchbruch zu beschleunigen. Im Gegensatz zu Atakan Akkaynak oder Sam Schreck wurde er nicht so oft in den letzten Monaten bei der Bundesliga-Mannschaft Leverkusens integriert.