Wird Antoine Griezmann dem amtierenden Europa-League-Sieger Atlético Madrid erhalten bleiben oder den Verein, zum Beispiel in Richtung Barcelona, verlassen? Eine Entscheidung des 27-jährigen Franzosen wird noch vor dem Beginn der Weltmeisterschaft und damit in den nächsten zwölf Tagen erwartet. Das hat Griezmann nun eigenständig verkündet.


Schon länger ist die Zukunft des 52-fachen Nationalspielers (19 Tore) auf Vereinsebene ein Thema. Seit Juli 2014 steht der Angreifer bei Atlético Madrid unter Vertrag und hat die Chance, das Gesicht des madrilenischen Arbeitervereins zu werden. 

FBL-FRIENDLY-FRA-ITA

Madrid, Barcelona, oder gar ein anderer Verein? Griezmann klärt in den nächsten zwölf Tagen über seine Zukunft auf



Sein Vertrag läuft zwar noch bis 2022, doch die festgeschriebene Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro ist hinlänglich bekannt. Werden sich die Katalanen des FC Barcelona schließlich an dieser Klausel bedienen, oder entscheidet sich Griezmann (49 Einsätze, 29 Tore, 15 Vorlagen in der vergangenen Spielzeit) doch für einen Verbleib?


"Es wird noch vor der Weltmeisterschaft bekanntgegeben", kündigte der Franzose hinsichtlich seiner Zukunft gegenüber dem französischen Fernsehsender TF1 an. Das Gespräch mit dem 27-jährigen Linksfuß fand im Rahmen des jüngsten Freundschaftsspiels seines Heimatlandes gegen die italienische Fußballauswahl statt. 


Der amtierende Vize-Europameister konnte das Duell mit 3:1 für sich entscheiden. Griezmann war per Elfmeter in der 29. Spielminute selbst erfolgreich. Da die kommende Weltmeisterschaft bereits am 14. Juni mit dem Duell zwischen Russland und Saudi-Arabien eröffnet wird, ist mit einer finalen Entscheidung in den nächsten zwölf Tagen zu rechnen. Noch muss man sich also etwas gedulden, bis der Profi aus Mâcon, der in der Jugend von Real Sociedad in San Sebastián in Spanien ausgebildet wurde, seinen nächsten Karriereschritt publik macht.