​Via Instagram teilte Nicolai Müller den Fans des Hamburger SV mit, dass er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Somit bestätigt der offensive Mittelfeldspieler die ​Tendenz der vergangenen Wochen. 


Ein langes hin und her ist beendet, in dem eine Kehrtwende auf die nächste folgte. In einer persönlichen Nachricht an die Anhängerschaft des Bundesliga-Absteigers stellte Müller klar, wie es mit ihm in der kommenden Saison weitergeht.


"Liebe HSV-Fans, nachdem ich lange nachgedacht habe, bin ich mit meiner Familie zu dem Entschluss gekommen, den HSV zu verlassen. Es war eine wirklich emotionale Zeit mit vielen speziellen Momenten. Auch wenn es nicht immer so lief, wie geplant - ich habe es keinen Tag bereut für diesen Verein zu spielen. Meine Familie und ich haben uns immer sehr wohl gefühlt, trotzdem ist es nun an der Zeit was anderes zu machen! Ich danke euch für die vielen Nachrichten und die tolle Unterstützung in den letzten 4 Jahren! Bis bestimmt ganz bald! Nicolai!"


Der 30-jährige Fußballer wurde in den vergangenen Wochen vor allem mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht, angeblich wurden sogar ​Vertragsgespräche geführt. Doch die Bild berichtet, dass Cheftrainer Domenico Tedesco bei diese Personalie seine ​Bedenken hat.


Müller verpasste fast die komplette vergangene Saison mit einem am ersten Spieltag erlittenen Kreuzbandriss. In den zwei Spielzeiten davor gehörte er mit jeweils 12 und 14 Torbeteiligungen zu den wichtigsten Akteuren der Hanseaten.