Der FC Bayern München leidet unter dem Pokalkater - und ganz besonders Uli Hoeneß. Der Bayern-Präsident äußerte sich ziemlich deutlich zur Leistung der Bajuwaren im Pokalfinale gegen Frankfurt und schloss weitere Transfers im Sommer aus. Viel eher soll  das Potential im vorhandenen Kader ausgeschöpft werden.


Uli Hoeneß schmeckt die Pokalniederlage gegen Eintracht Frankfurt so gar nicht. Vor den Mikrofonen der Zeitungen nahm der FCB-Präsident die Bayern-Stars in die Kritk: „Wir brauchen den ein oder anderen Spieler, der in wichtigen Spielen Höchstleistungen bringt und nicht, wenn wir gegen die schwachen Gegner spielen. Und daran müssen wir arbeiten", wird er von der Bild zitiert.


Darüber hinaus schloss der 66-Jährige einen weiteren Transfer im Sommer aus: „Wir werden nichts mehr investieren, sondern werden unsere Spieler dazu bringen, besser zu spielen wie gestern.“ Mit Leon Goretzka haben die Bayern bereits einen Spieler für die kommende Saison verpflichtet, zudem kehren die Leihspieler Serge Gnabry und Renato Sanches an die Isar zurück. Weitere Neuzugänge werden offenbar nicht folgen.