​Der SV Werder befindet sich im sportlichen Aufwind, dennoch könnten im Sommer noch einige Spieler den Klub verlassen. Die BILD berichtet nun, dass der 23-jährige Robert Bauer wechseln möchte. Sein Berater bestätigt diese Überlegungen.  


„Der Trainer setzt einfach nicht auf Robert. Das ist okay. Aber er kann nicht zwei weitere Jahre in Bremen absitzen. Es muss der nächste Schritt kommen", so Thomas Böhm, der daraufhin bestätigt: „Wir forcieren einen Transfer im Sommer und sondieren jetzt den Markt. Es gibt Interessenten in der Bundesliga und aus dem Ausland.“

Der Außenverteidiger kam in dieser Spielzeit nur 16-mal zum Einsatz. Den Großteil seiner Einsätze konnte er unter Ex-Trainer Alexander Nouri absolvieren. Seitdem Florian Kohfeldt das Amt an der Weser besitzt, kam er nur noch sporadisch zum Zug. Im Winter sagte Bauer noch gegenüber BILD„Ich habe nicht vor, die komplette Rückrunde auf der Bank zu sitzen. Ich will es bei Werder schaffen und möchte eigentlich nicht den einfachen Weg mit einem Vereinswechsel gehen.“


Doch die Zeiten haben sich geändert. Sein Vertrag an der Weser ist aktuell noch bis 2020 datiert. Im Sommer 2016 kam Bauer für 3,5 Millionen Euro Ablöse vom FC Ingolstadt zu den Grün-Weißen. Als möglicher Interessent galt in der Vergangenheit der russische Topklub Spartak Moskau.