Die sieben schlimmsten Fußballverletzungen

90min-Redaktion
facebooktwitterreddit

7. Preston Burpo

​Im Mai 2010 kam es zu einer Horrorverletzung in der Major League Soccer in den USA:

Der Torwart der New England Patriots, Preston Burpo, ist im Spiel gegen die New York Red Bulls mit dem jamaikanischen Stürmer Dane Richards zusammengeprallt. Dabei brach sich Burpo sowohl Schien-, als auch Wadenbein.

6. Ewald Lienen

In der Bundesligasaison 1981/1982 kam es in der Fußballbundesliga am 14. August zu einem Foul von nie dagewesener Härte: Der Bremer Siegmann trifft Lienen von Arminia Bielfeld mit seinen Eisenstollen am Oberschenkel - und schlitzt diesen somit auf. Siegmann sah aber lediglich die gelbe Karte, eine bis heute fragwürdige Entscheidung. 

5. Elkin Soto

Wenn man an Verletzungen der vergangenen Saison denkt, fällt einem zwangsläufig der Name Elkin Soto ein. Der Mainzer erlitt im Spiel gegen den HSV nach einem Zweikampf mit Rafael Van der Vaart einen "Totalschaden" im Knie: ​Vorderes Kreuzband und Innenband kaputt, Meniskus aus der Kapsel gerissen und insgesamt das gesamte Gelenk verschoben... 

4. Djibril Cissé

​Im Jahr 2006 brach sich Djibril Cissé im Länderspiel gegen China zum zweiten Mal das Bein in seiner Karriere. Nach einem Foul vom Kapitän der Chinesen, Zheng Zhi, blieb Cissé unglücklich im Rasen hängen und erlitt somit einen offenen Schien- und Wadenbeinbruch. 

3. Aaron Ramsey

​Im Februar 2010 zog sich der walisische Mittelfeldspieler Aaron Ramsey von Arsenal London einen doppelten Schienbeinbruch zu. Sein Gegenspieler Ryan Shawcrass von Stoke City entschuldigte sich laut Ramsey bis heute nicht für das Brutalo-Foul. Neun Monate musste der Waliser pausieren, fiel also fast eine ganze Saison lang aus, 

2. Klaas-Jan Huntelaar

​Im Februar 2010 zog sich der walisische Mittelfeldspieler Aaron Ramsey von Arsenal London einen doppelten Schienbeinbruch zu. Sein Gegenspieler Ryan Shawcrass von Stoke City entschuldigte sich laut Ramsey bis heute nicht für das Brutalo-Foul. Neun Monate musste der Waliser pausieren, fiel also fast eine ganze Saison lang aus, 

​Im November 2011 traf Schalke in der Euro League auf AEK Lanarca - ein Spiel, was der holländische Stürmer Klaas-Jan Huntelaar wohl nicht so schnell vergessen wird: Er erlitt nach einem Zusammenprall mit seinem Mitspieler Joel Matip einen doppelten Nasenbeinbruch.

1. Michael Ballack

​Im Mai 2010, kurz vor dem WM-Start in Südafrika foulte Kevin-Prince Boateng den Kapitän der damaligen DFB-Auswahl Michael Ballack so rüde, dass dieser sich einen Innenbandriss sowie einen Teilabriss der Syndesmose des Sprunggelenks zuzog und so logischerweise nicht mit zur WM fuhr. Dass Boateng in der Gruppenphase mit Ghana auf Deutschland getroffen ist, machte die Absicht des Mittelfeldakteurs schnell deutlich... Nach der Verletzung fand Ballack nie wieder zu alter Stärke zurück und wartet bis heute auf eine Entschuldigung von Boateng.

facebooktwitterreddit