premier league

Die 10 besten deutschen Premier-League-Torschützen aller Zeiten

Simon Zimmermann
Ilkay Gündogan
Ilkay Gündogan / Chloe Knott - Danehouse/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Samstag schrieb Ilkay Gündogan mit seinem Treffer zum 2:0 gegen den FC Burnley deutsche Premier-League-Geschichte. Der 31-Jährige erzielte im 151 Einsatz für Manchester City seinen 34 Treffer im englischen Oberhaus. Damit ist Gündogan nun alleiniger deutscher Rekordtorschütze der Premier League.

Die 10 besten deutschen Premier-League-Torschützen

10. Pascal Groß - 15 Tore

Pascal Gross
Pascal Groß / Mike Hewitt/GettyImages

In bislang 147 Spielen für Brighton hat der 30-jährige Spielmacher 15 Tore erzielt. 2017 wechselte er vom FC Ingolstadt auf die Insel, wo sein Vertrag im Sommer ausläuft. Möglich, dass Groß dann nach Deutschland zurückkehrt. Zuletzt soll der SV Werder Interesse bekundet haben.

9. André Schürrle - 17 Tore

Andre Schuerrle
André Schürrle / Clive Mason/GettyImages

Der 57-fache deutsche Nationalspieler hat seine Fußballschuhe bereits an den Nagel gehangen. In der Premier League kickte Schürrle für den FC Chelsea und den FC Fulham. Für die Blues erzielte der WM-Held von 2014 in 44 Partien elf Treffer. Sechs Tore kamen in 24 Spielen für Fulham dazu.

8. Michael Ballack - 17 Tore

Michael Ballack
Michael Ballack / Etsuo Hara/GettyImages

Wie Schürrle netzte auch Ballack 17 Mal in der Premier League ein. Alle Treffer erzielte er dabei für den FC Chelsea, für den er in Englands Oberhaus 105 Mal auflief.

7. Lukas Podolski - 19 Tore

UEFA Champions League Group D: Galatasaray vs Arsenal
Lukas Podolski / Anadolu Agency/GettyImages

In England spielte Lukas Podolski nur für die Gunners. Nach seinem zweiten Engagement beim 1. FC Köln wagte Podolski den Schritt auf die Insel. Von 2012 bis Anfang 2015 spielte der gebürtige Pole beim FC Arsenal. In 60 Ligaspielen traf er 19 Mal ins Tor.

6. Robert Huth - 21 Tore

Robert Huth
Robert Huth / Ian Walton/GettyImages

Die deutsche Abwehrkante ging schon zu Junioren-Zeiten auf die Insel und wurde beim FC Chelsea zum Profi. Satte 322 Partien hat Huth in der Premier League absolviert. 21 Tore sind für einen Innenverteidiger eine ordentliche Bilanz. Huth spielte für Chelsea, Middlesbrough, Stoke City und Leicester im englischen Oberhaus.

5. Leroy Sané - 25 Tore

Leroy Sane
Leroy Sané / Michael Regan/GettyImages

Vier Jahre kickte Leroy Sané bei Man City. Zweimal wurde er mit den Skyblues englischer Meister und lieferte teils überragende Vorstellungen ab. Getroffen hat er in 90 Spielen 25 Mal. Dazu kommen 32 Assists.

4. Uwe Rösler - 29 Tore

Uwe Rösler
Uwe Rösler / Shaun Botterill/GettyImages

Der fünffache DDR-Nationalstürmer spielte in seiner Karriere vier Jahre für Manchester City. Anfang der 2000er kehrte er noch einmal auf die Insel zurück und lief für Southampton und West Brom auf. Für die Saints traf er in der Premier League allerdings nicht. Für Man City knipste er dagegen in 102 Spielen 29 Mal.

3. Jürgen Klinsmann - 29 Tore

Jürgen Klinsmann
Jürgen Klinsmann / Dan Smith/GettyImages

Der ehemalige Trainer des FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft hat auch eine bewegte Karriere als Profi hinter sich. Für die Tottenham Hotspur erzielte der Stürmer in 56 Spielen starke 29 Tore. 20 seiner Treffer erzielte Klinsi im ersten von zwei Spurs-Jahren (94/95, plus elf Vorlagen). Die Bayern verpflichteten den ehemaligen DFB-Kapitän im Anschluss. Drei Jahre später lief er noch einmal eine Saison für Tottenham auf.

2. Mesut Özil - 33 Tore

Mesut Ozil
Mesut Özil / Harriet Lander/Copa/GettyImages

2013 wechselte Özil von Real Madrid zu den Gunners. Dort brillierte er meist mehr als Vorlagengeber, denn als Torschütze. Dennoch sind 33 Treffer in 184 Spielen zumindest ordentlich. 58 Assists kommen noch hinzu.

1. Ilkay Gündogan - 34 Tore

Ilkay Gündogan
Ilkay Gündogan / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages

Dreimal wurde Gündogan mit den Cityzens bereits Meister. 21/22 soll Nummer vier folgen. Mit dem 34 Premier-League-Treffer hat sich der 31-Jährige nun in die Geschichtsbücher geschossen. Seinen Vorsprung kann er zudem noch eine Weile ausbauen. Sein aktueller Vertrag läuft bis 2023. Zuletzt zeigte sich Gündogan offen gegenüber einer Verlängerung.


Alles zur Premier League bei 90min

facebooktwitterreddit