1. FC Köln

1. FC Köln: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Borussia Dortmund

Philipp Geiger
Freut sich auf das Wiedersehen mit Anthony Modeste & Salih Özcan: Steffen Baumgart
Freut sich auf das Wiedersehen mit Anthony Modeste & Salih Özcan: Steffen Baumgart / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für den 1. FC Köln kommt es am achten Spieltag zum Wiedersehen mit Anthony Modeste und Salih Özcan, die den Effzeh im Sommer in Richtung Dortmund verlassen haben. Am Samstagnachmittag (Anpfiff 15:30 Uhr) ist das Duo mit dem BVB im Rhein-Energie-Stadion zu Gast. Chefcoach Steffen Baumgart hofft, dass die beiden Rückkehrer vernünftig empfangen werden.


"Ich freue mich sehr, beide wiederzusehen und wünsche mir, dass keiner vergisst, was die beiden für den FC geleistet haben", sagte der Übungsleiter auf der Spieltagspressekonferenz am Donnerstag. "Es sind sehr gute Fußballer, die mir menschlich sehr nahe sind und mit denen ich sehr gut zusammengearbeitet habe."

Borussia Dortmund hat im vergangenen Sommer viele gute Transfers getätigt, führte Baumgart weiter aus. Der BVB habe eine hohe individuelle Qualität und agiere sehr kontrolliert. Trotz einiger Ausfälle "spielen sie konstant und solide. In der Defensive stehen sie sehr gut und lassen nur wenige Torchancen zu", lobte der FC-Coach, der sich über die Schwere der Aufgabe vollends bewusst ist: "Sie sind ein Spitzenteam. Wir wissen, was auf uns zukommt."

Das Duell mit dem Vizemeister will Baumgart keinesfalls so angehen wie der FC Schalke 04, der vor der Länderspielpause in Dortmund mit 0:1 den Kürzeren gezogen hat. "Schalke hat nicht einmal aufs Tor geschossen. Sie haben gut verteidigt, aber so werden und wollen wir nicht agieren", erklärte der Ex-Profi. "Wir wollen nach vorne spielen und offensiv attackieren. Ich spiele auf Sieg und möchte jede Partie gewinnen", stellte der 50-Jährige klar.

Horn & Lemperle fallen aus

Im FC-Lazarett finden sich aktuell Julian Chabot (Sprunggelenksverletzung), Sebastian Andersson (Aufbautraining nach Knie-OP), Tim Lemperle (Sprunggelenksverletzung), Dimitrios Limnios (Kreuzbandriss), Mathias Olesen (Sprunggelenks-OP) und Ersatzkeeper Timo Horn (Muskelfaserriss) wieder.

Mark Uth hingegen könnte nach rund zweimonatiger Verletzungspause wieder im Kader stehen. "Bei Mark entscheiden wir morgen, ob wir ihn mit in den Kader nehmen", sagte Baumgart. "Aus heutiger Sicht würde ich ihn jedoch nicht für Samstag nominieren, sondern ihn erst am Donnerstag wieder in den Kader berufen."

Die voraussichtliche FC-Aufstellung gegen Borussia Dortmund

Florian Kainz
Topscorer der Kölner: Florian Kainz / Cathrin Mueller/GettyImages

TW: Marvin Schwäbe - Das Tor der Domstädter hütet wie gewohnt Schwäbe.

RV: Benno Schmitz - Der 27-Jährige übernimmt wieder die Rechtsverteidiger-Position.

IV: Luca Kilian - Nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre kehrt der Ex-Mainzer in die Startelf zurück.

IV: Timo Hübers - Der Platz neben Kilian ist für Hübers reserviert.

LV: Jonas Hector - Auf der linken Abwehrseite wird der Kapitän erwartet.

ZM: Eric Martel - Denkbar ist, dass Baumgart mit dem 20-Jährigen einen zweiten Sechser aufbieten wird.

ZM: Ellyes Skhiri - Im zentralen Mittelfeld führt kein Weg am tunesischen Nationalspieler vorbei.

RA: Jan Thielmann - Anstelle von Thielmann könnte auch Linton Maina als Rechtsaußen beginnen.

OM: Dejan Ljubicic - Sollte Baumgart zwei Spitzen und keinen Zehner aufbieten, rückt der Österreicher auf die Position neben Skhiri.

LA: Florian Kainz - Auf der linken Außenbahn soll der Routinier Betrieb machen.

MS: Steffen Tigges - Im Angriffszentrum dürfte der Ex-Dortmunder den Vorzug vor Florian Dietz erhalten.

1. FC Köln gegen Borussia Dortmund: Voraussichtliches Spielsystem

Neben dem 4-2-3-1-Spielsystem ist auch eine 4-4-2-Formation durchaus denkbar. Bilden beispielsweise Tigges und Thielmann die Doppelspitze, könnte Maina als Rechtsaußen und Ljubicic als zweiter Sechser mit etwas offensiverer Ausrichtung auflaufen.


Alles zum 1. FC Köln bei 90min:

Alle Köln-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit