Bundesliga

Von Köln nach Stuttgart: Alexander Wehrle plant Wechsel früher als gedacht!

Simon Zimmermann
Alexander Wehrle wird bald zum VfB wechseln
Alexander Wehrle wird bald zum VfB wechseln / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Geschäftsführer Alexander Wehrle wird seinen Wechsel vom 1. FC Köln zum VfB Stuttgart wohl früher als bisher gedacht vollziehen. Der 1:0-Sieg gegen Frankfurt am vergangenen Samstag könnte das letzte Heimspiel des 47-Jährigen als Effzeh-Boss gewesen sein.


Wie der Express und nun auch Sky berichten, will Wehrle sein Amt als Vorstandsvorsitzender beim VfB Stuttgart früher antreten. Bislang war davon ausgegangen worden, dass Wehrle erst im April in seine schwäbische Heimat zurückkehren wird.

Für seine Aufgaben beim VfB wolle er aber zunächst "emotionalen Abstand" zum 1. FC Köln aufbauen. "Ich versuche schon jetzt, eine emotionale Distanz aufzubauen. Das muss ich auch irgendwo, klar. Du kannst nicht Samstags in dem einen Klub-Anzug und dann am nächsten Samstag in dem anderen Klub-Anzug dastehen. Das passt nicht. Ich brauche für mich da ein Stück weit auch in den nächsten Wochen Abstand", erklärte er gegenüber Sky.

Sein Abschied aus Köln kann er dabei guten Gewissens planen. Der Effzeh steht mit 35 Punkten und Tabellenplatz sieben richtig stark da und darf sogar von Europa träumen. In Stuttgart erwartet Wehrle dagegen eine komplett andere Stimmungslage. Der VfB kämpft als Tabellen-17. um den Klassenerhalt. Insgesamt wirkt die Konstellation im Ländle so, als könnte man "Anführer Wehrle" lieber heute als morgen gebrauchen.


Alles zur Bundesliga bei 90min

facebooktwitterreddit