1. FC Köln

1. FC Köln verlieht Anthony Modeste nach Frankreich

Simon Zimmermann
Anthony Modeste verbringt den Rest der Saison in der Ligue 1
Anthony Modeste verbringt den Rest der Saison in der Ligue 1 / Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Anthony Modeste verlässt den 1. FC Köln zum zweiten Mal. Der 32-jährige Franzose wird bis zum Saisonende an AS St. Etienne ausgeliehen.

Trotz der Stürmernot beim Effzeh wird Modeste für den Rest der Saison verliehen. Mit Emmanuel Dennis schnappten sich die Geißböcke im Abstiegskampf einen neuen Stürmer - Modeste will derweil in der Heimat zurück in die Spur finden.

St. Etienne übernimmt dabei weite Teile des Gehalts (rund 3,5 Mio. €), über eine Kaufoption ist nichts bekannt. Modeste steht in Köln noch bis 2023 unter Vertrag. In der laufenden Saison kam er acht Mal in der Bundesliga zum Einsatz, ein Tor gelang ihm dabei nicht.

"Tony hat keine einfache Zeit hinter sich. Als sich kurzfristig die Möglichkeit für einen Wechsel ergab, haben wir offen gesprochen: Die Luftveränderung und den Wechsel in seine Heimat sehen wir als Chance. Wir wünschen Tony, dass er bei Saint-Étienne möglichst viel spielen kann, seine Tore macht und zu seiner Stärke zurückfindet“, erklärte Horst Heldt.

Modeste selbst zeigte sich über die Leihe zufrieden: "Ich freue mich auf die Zeit in meiner Heimat und die Chance bei Saint Étienne möglichst viel Spielzeit zu bekommen. Meinen Mannschaftskollegen beim FC wünsche ich für die restliche Rückrunde ganz viel Erfolg und drücke dann aus Frankreich die Daumen, damit wir unser Ziel erreichen und in der Liga bleiben."

facebooktwitterreddit