1. FC Köln

Baumgart auf Shopping-Tour: Diese Spieler stehen auf dem Kölner Einkaufszettel

Daniel Holfelder
Fürths Branimir Hrgota könnte in der nächsten Saison das Effzeh-Trikot tragen
Fürths Branimir Hrgota könnte in der nächsten Saison das Effzeh-Trikot tragen / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim 1. FC Köln laufen die Personalplanungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Mit Linton Maina steht ein Neuzugang bereits fest, weitere sollen folgen.


Welche Namen im Geißbockheim konkret diskutiert werden, will die Bild erfahren haben. Unabhängig von potentiellen Abgängen plane der Tabellensiebte der vergangenen Spielzeit mit mindestens noch drei Neuverpflichtungen. Auf welchen Position der Effzeh nachbessern will, hatte Geschäftsführer Christian Keller jüngst verraten: "Wir wollen einen linken Außenverteidiger, der im Idealfall auch Innenverteidiger spielen kann. Dann einen zweiten Spieler für die Außenbahn, mehr Tempo und Tiefgang. Und wir suchen noch einen weiteren wuchtigen, großen Stoßstürmer." (zitiert via Bild)

Für die Defensive beschäftigen sich die Kölner mit dem flexibel einsetzbaren Dänen Jens Stryger Larsen, dessen Vertrag bei Udinese Calcio ausläuft. Larsen könnte eine Backup-Rolle hinter Kapitän Jonas Hector einnehmen, kommt gleichzeitig aber auch für die rechte Seite in Frage. Dass der 31-Jährige ablösefrei ist, passt zur bescheidenen finanziellen Situation der Rheinländer, die sich auf dem Transfermarkt keine großen Sprünge erlauben können.

Jens Stryger Larsen
Jens Stryger Larsen / Emilio Andreoli/GettyImages

Daher dürfte auch die Verpflichtung von Fürths Branimir Hrgota kompliziert werden. Der Schwede, der sich beim Absteiger sowohl im Sturmzentrum als auch auf den Halbpositionen für einen Verbleib im Oberhaus empfohlen hat, kostet rund 1,5 Millionen Euro Ablöse. Fraglich, ob Köln so tief in die Tasche greifen kann und will.

Als Alternative kursiert am Geißbockheim ein bekannter Name. Der pfeilschnelle Außenbahnspieler Ismail Jakobs wechselte vor der Saison für 6,5 Millionen vom Effzeh zur AS Monaco, kommt bei den Franzosen jedoch nur selten zum Einsatz. Eine Rückholaktion in Form eines Leihgeschäfts ist nicht ausgeschlossen.

Für die Mittelstürmerposition denken Keller und Co. über zwei Spieler nach, die Steffen Baumgart einst nach Paderborn lotste, jedoch direkt wieder verlieh. Die beiden Darmstädter Luca Pfeiffer (17 Tore), der im letzten Jahr vom FC Midtjylland an die Lilien ausgeliehen war, und Philipp Tietz (15 Treffer) haben in der abgelaufenen Zweitliga-Spielzeit für reichlich Furore gesorgt und sich in die Notizblöcke mehrerer Bundesliga-Vertreter geknipst. Allerdings hat das Duo jeweils noch bis 2024 Vertrag und wäre wie Hrgota nicht ganz billig.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum 1. FC Köln bei 90min:

Alle Effzeh-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit