1. FC Köln

1. FC Köln will mit Timo Hübers verlängern: Gespräche laufen - Klausel könnte helfen

Simon Zimmermann
Verlängert Timo Hübers langfristig beim Effzeh?
Verlängert Timo Hübers langfristig beim Effzeh? / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Köln möchte Timo Hübers längerfristig binden. Erste Gespräche über eine Vertragsverlängerung soll es schon gegeben haben. Eine Vertragsklausel könnte dem Effzeh helfen.



Im vergangenen Sommer kehrte Timo Hübers ablösefrei ans Geißbockheim zurück, nachdem der Innenverteidiger bereits in der Saison 2015/16 für die zweite Mannschaft des 1. FC Köln aufgelaufen war.

Ab Mitte Dezember gehörte der 26-Jährige zum absoluten Stammpersonal in der Effzeh-Defensive und verpasste fortan lediglich zwei Spiele wegen einer Gelbsperre und einer Corona-Infektion. Insgesamt 23 Pflichtspiele hat Hübers 21/22 (in seiner ersten Bundesliga-Spielzeit) für die Kölner absolviert und dabei überwiegend sehr starke Leistungen gezeigt.

1. FC Köln will mit Hübers verlängern - Gespräche sind angelaufen

Wenig verwunderlich ist der Effzeh deshalb stark an einer Vertragsverlängerung interessiert. Hübers aktuelles Arbeitspapier ist nur noch bis 2023 gültig. "Bei Timo Hübers hätte ich nichts dagegen, wenn er längerfristig bleibt", meinte Geschäftsführer Christian Keller.

Wie der kicker berichtet, befindet sich der Effzeh bei Hübers in einer guten Position. Per Vertragsklausel könnte sich in der neuen Saison das Arbeitspapier automatisch um ein Jahr bis 2024 verlängern. Dafür müsste Hübers wohl mehr als 20 Pflichspiele absolvieren. Bleibt er fit und gesund, sollte das eine sehr realistische Marke sein.

Ungeachtet der Klausel dürfte man in Köln, nach den Aussagen von Keller zu schließen, aber durchaus an einer längerfristigen Vertragsverlängerung interessiert sein. Erste Gespräche darüber sollen bereits laufen.


Alle News zum 1. FC Köln bei 90min:

Alle Effzeh-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit