1. FC Köln

1. FC Köln: Andersson-Wechsel nach Zürich geplatzt

Jan Kupitz
Sebastian Andersson
Sebastian Andersson / Andreas Rentz/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Köln findet einfach keinen Abnehmer für Sebastian Andersson. Ein Wechsel in die Schweiz hat sich zerschlagen.


Schon in der vergangenen Saison zählte Sebastian Andersson beim Effzeh zu den Streichkandidaten. Da mit Steffen Tigges und Sargis Adamyan in diesem Sommer gleich zwei neue Stürmer gekommen sind, würden die Kölner den Schweden, der zu den Top-Verdienern in der Domstadt zählt, lieber heute als morgen loswerden.

Zuletzt hatte ein Wechsel zu den Grasshoppers Zürich im Raum gestanden - diese Möglichkeit hat sich nun jedoch zerschlagen. Wie die Bild berichtet, haben die Eidgenossen ihr Interesse an Andersson verloren; nicht zuletzt, weil der Angreifer derzeit über zwei Millionen Euro pro Jahr verdienen soll.

Zürich lieh in dieser Woche stattdessen den Brasilianer Guilherme Schettine vom SC Braga aus. Die Rheinländer müssen nun hingegen nach anderen Abnehmern Ausschau halten - derzeit bahnt sich jedoch kein Interessent an.


Alle News zum 1. FC Köln bei 90min:

Alle Effzeh-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit