1. FC Köln

Abwerbungsversuche abgewehrt: 1. FC Köln hält Abwehr-Juwel Rijad Smajic

Simon Zimmermann
Rijad Smajic bleibt dem Effzeh erhalten
Rijad Smajic bleibt dem Effzeh erhalten / Andreas Rentz/GettyImages
facebooktwitterreddit

Statement vom 1. FC Köln. Verteidiger-Juwel Rijad Smajic wird mit seinem ersten Profi-Vertrag ausgestattet. Der Effzeh wehrte damit Abwerbungsversuche namhafter Klubs ab.


Das berichtet unter anderem der Express. Der 18-jährige Innenverteidiger wird demnach am Freitag seinen ersten Profi-Vertrag bis 2025 unterschreiben. Am in Köln geborenen bosnischen Jugend-Nationalspieler sollen Benfica und der FC Porto Interesse gezeigt haben. Auch ein Trio aus der Bundesliga buhlte wohl um Smajic.

Am Ende sprach die Perspektive in Köln aber für einen Verbleib. Trainer Steffen Baumgart ist bekannt dafür, dass er auf Talente setzt und diese auch weiterentwickeln kann. Smajic soll allerdings behutsam aufgebaut werden und vorerst in der Regionalliga bei der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln. Zudem soll er regelmäßig am Profi-Training teilnehmen.

Dass der Durchbruch aber nicht mehr all zu lange auf sich warten könnte, zeigen die beiden Kader-Nominierungen des 1,90 Meter großen Verteidigers in der Conference League und der Bundesliga. Zum Profi-Debüt kam Smajic aber noch nicht.

VfB lockte: FC hält auch U19-Kapitän Wäschenbach

Neben dem Smajic-Verbleib gibt es noch eine weitere gute Nachricht aus dem FC-Nachwuchs. Laut Express wird U19-Kapitän Meiko Wäschenbach ebenfalls einen Profi-Vertrag unterschreiben. Der 18-jährige Junioren-Nationalspieler will sich in Köln langfristig durchsetzen. Im Sommer hatte vor allem der VfB Stuttgart um den Spielmacher gebuhlt und ihn mit der sofortigen Integration in den Profi-Kader gelockt.

William Clem, Meiko Waeschenbach
Meiko Wäschenbach im Einsatz für die deutsche U18-Nationalmannschaft / Stuart Franklin/GettyImages

Alles zum 1. FC Köln bei 90min

facebooktwitterreddit